Tote Bootsflüchtlinge Maltas Justiz ermittelt gegen Regierungschef Abela

Fünf Migranten sind vor Maltas Küste ertrunken. Hilfsorganisationen bezichtigen Regierung und Militär des Totschlags: Flüchtlingsboote würden aus Angst vor dem Coronavirus abgewiesen.
Flüchtlingsboot vor der Küste Libyens (Symbolfoto)

Flüchtlingsboot vor der Küste Libyens (Symbolfoto)

AP/Fabian Heinz/Sea-eye.org
kig/dpa/AFP
Mehr lesen über