Mord an Journalistin in Malta Attentäter sollen mindestens 150.000 Euro erhalten haben

Nach dem Rücktritt dreier hochrangiger Regierungsmitarbeiter in Malta ist der Mord an Daphne Caruana Galizia endgültig zum Politskandal geworden. Medien enthüllen neue Details zu Attentätern und Auftraggebern.
Protest in Valletta: Die Hintergründe des Mordes an Caruana Galizia sind noch immer nicht vollständig aufgeklärt

Protest in Valletta: Die Hintergründe des Mordes an Caruana Galizia sind noch immer nicht vollständig aufgeklärt

Foto: REUTERS/Yara Nardi
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

mes/Reuters/dpa