Europas Medien Was passiert da in Mecklembourg-Poméranie Occidentale?

"Meilenstein der Fremdenfeinde": Europäische Nachrichtenseiten berichten prominent über die Wahl in Mecklenburg-Vorpommern. Das Unbehagen über den Erfolg der AfD ist spürbar. Eine Auswahl.


Egal ob Mecklembourg-Poméranie Occidentale, Meclemburgo-Pomerania Anteriore oder Mecklenburg-West Pomerania - das Bundesland im Nordosten beschäftigt an diesem Sonntagabend die europäische Medien. Auf Webseiten bekannter Zeitungen landet die Schlappe von Angela Merkels CDU - und vor allem das Erstarken der rechtpopulistischen AfD - weit oben.

Die meisten Artikel bilden so kurz nach den ersten Hochrechnungen natürlich erst einmal nur das Ergebnis ab. Trotzdem zeigt sich schon jetzt, dass der Rechtsruck im Bundesland mit dem Wahlkreis der Kanzlerin auch im Ausland nicht unbeachtet bleibt. Eine Auswahl:


Großbritannien

"The Guardian": "Merkels CDU von rechten Populisten geschlagen"

www.theguardian.com

BBC:"Merkels Partei muss schwere Schlappe hinnehmen"

www.bbc.com

Frankreich

"Le Monde":"Extreme Rechte fügt Merkel schweren Rückschlag zu"

www.lemonde.fr

Italien

"La Repubblica":"Rückschlag für Merkel in Regionalwahl"

www.repubblica.it

Österreich

"Der Standard":"AfD überholt CDU"

www.derstandard.at

Niederlande

"Volkskrant":"Rechtspopulisten besiegen Merkels CDU"

www.volkskrant.nl

Spanien

"El Pais":"Meilenstein gegen Merkel für die Fremdenfeinde von der AfD"

Screenshoot/ MV Landtagswahl 2016
www.elpais.com

Screenshoot/ MV Landtagswahl 2016


Türkei

"Cumhuriyet":"Überraschung bei Wahl - Merkels Partei fällt zurück"

Screenshoot/ MV Landtagswahl 2016
www.cumhuriyet.com.tr

Screenshoot/ MV Landtagswahl 2016

jok

insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
k70-ingo 04.09.2016
1. Alles halb so wild
Meine Freunde und Bekannte im Ausland versuche ich mit dem Hinweis auf die Irrelevanz von Meck-Pomm davon zu überzeugen, daß das alles nicht allzu hoch gehängt werden muß.
pressionist reloaded 04.09.2016
2. Merkel diktierte ...
... Deutschland in eine neue Politikära, in die ihrer blinden innerdeutschen Strategieberater. Selbst war frau ja lieber im Ausland unterwegs. FDP - platt gemacht. SPD - platt gemacht. Und jetzt warten alle auf das dicke Ende. CDU/CSU - ...
rainer82 04.09.2016
3. Auch wenn es nur das winzige Bundesland Meck-Pomm ist,
macht das Wahlergebnis einen verheerenden Eindruck in aller Welt, vor allem bei unseren zurecht besorgten Nachbarn. "War die Wiedervereinigung etwa doch ein Fehler?" wird man sich fragen. Und auch wird man voller Besorgnis befürchten, dass sich die Rechtsextremisten in Deutschland noch mehr bzw. schon wieder breit machen. Dass Menschen eine menschenverachtende Ideologie unterstützen, nur um den realpolitisch tätigen demokratischen Parteien eine Art Denkzettel zu verpassen und zwar ohne an die für unser ganzes Land verheerenden Folgen nachzudenken, ist schwer vermittelbar.
nic 04.09.2016
4. Das Unbehagen über den Erfolg der AfD ist spürbar
Naja, bei Le Monde hält sich das Unbehagen eher in Grenzen bzw. ist gar nicht spürbar.
hegoat 05.09.2016
5.
Cumhuriyet: "Überraschung bei Wahl". Na, die haben ja gut recherchiert. *Ironie aus
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.