"Merkels Vize-Kanzler" Empörung über Le Pens Attacke gegen Hollande

Französische Politiker sind empört über eine Äußerung von Marine Le Pen. Die rechtsextreme Europa-Abgeordnete hatte Staatschef Hollande als "Vize-Kanzler" von Angela Merkel bezeichnet.

Marine Le Pen (Archivaufnahme): Attacke gegen Hollande
DPA

Marine Le Pen (Archivaufnahme): Attacke gegen Hollande


Aufregung über eine Äußerung von Marine Le Pen im Europaparlament: Die Chefin des rechtsextremen Front National (FN) hatte Frankreichs sozialistischen Präsidenten François Hollande unter anderem als "Vize-Kanzler" von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bezeichnet.

Die Verbalattacke von Le Pen sei eine "Schande für das Land", sagte Ex-Premier François Fillon im Sender LCI. Ähnlich äußerte sich der konservative Abgeordnete Eric Woerth bei RTL: Er "schäme sich für Frau Le Pen", die versucht habe, "Frankreich herabzusetzen".

Le Pen hatte sich mit ihrer Äußerung auf den gemeinsamen Auftritt von Hollande und Merkel vor dem Europaparlament in Straßburg bezogen. "Danke Frau Kanzlerin, dass Sie heute mit Ihrem Vize-Kanzler gekommen sind, dem Verwalter der Provinz Frankreich", sagte sie ironisch. Als Frankreichs Präsidenten könne sie Hollande nicht bezeichnen.

Le Pen hat Hollande wiederholt vorgeworfen, unter anderem in der Flüchtlingskrise bedingungslos Merkels Kurs zu folgen.

als/AFP



insgesamt 53 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
michael1960wupper 08.10.2015
1. Genauso ist es.
Holland ist ein sehr schwacher Präsident und handelt wie der Vizekanzler von Frau Merkel. Bei Chirac oder sogar Mitterand wäre so etwas nie der Fall. Aber weil es Frau Le Pen sagt, muss es ja falsch sein, gel?
spmc-135322777912941 08.10.2015
2. Ca fait mal mais c'est la verité Mr Fillon
Vielleicht können Sie ja Präsident von Katalonien werden.
Jan Do 08.10.2015
3. Wo sie recht hat hat sie recht
Touché
merkur08 08.10.2015
4. Ein Wirkungstreffer...
Sonst kann man sich das Geheule der anderen nicht erklaeren. Und viele werden ihr zustimmen....
strandperle 08.10.2015
5. Ja, und?
Stimmt doch.... Auch Rechtspopulisten treffen hin und wieder mal ins Schwarze.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.