Mexiko Historischer Regierungswechsel nach 71 Jahren

Der rechtsliberale Oppositionskandidat Vicente Fox hat bei der Präsidentschaftswahl in Mexiko einen überwältigenden Sieg errungen. Die bisherige Regierung war seit 1929 an der Macht.


Mexiko-Stadt - Jubel auf Seiten der Opposition am späten Sonntagabend (Ortszeit). Das Bundeswahlinstitut gab bekannt, dass der Kandidat der Nationalen Aktion (PAN), Vicente Fox, bei den Präsidentschaftswahlen uneinholbar vorn liegt, und verwies den Kandidaten der seit 71 Jahren regierenden Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI), Francisco Labastida, auf Platz zwei. Den dritten Platz belegte der Kandidat der Partei der Demokratischen Revolution (PRD), Cuauhtemoc Cardenas.

Wahlsieger Vicente Fox
DPA

Wahlsieger Vicente Fox

Die aus der mexikanischen Revolution zu Beginn des 20. Jahrhunderts hervorgegangene PRI hatte seit ihrer Gründung 1929 Mexiko ohne Unterbrechung regiert und über Jahrzehnte die Entwicklung des Landes geprägt. Den Hochrechnungen zufolge kommt Fox auf ein Ergebnis zwischen 41 und 48, Labastida muss sich mit 33,3 bis 39,8 Prozent begnügen. Cardenas erreicht nur zwischen 15,5 und 19,9 Prozent. Für den Sieg genügt die einfache Mehrheit.

Staatspräsident Ernesto Zedillo, der nicht erneut kandidieren durfte, gratulierte Fox zu seinem Sieg und versprach eine "transparente Machtübergabe". Zugleich hob Zedillo hervor, die PRI habe in ihrer Geschichte "zum sozialen Frieden, zur politischen Stabilität und zur internationalen Anerkennung Mexikos" beigetragen. Auch Labastida und Cardenas erkannten Fox' Sieg an.

Mehr als 800 ausländische Wahlbeobachter, unter ihnen der amerikanische Ex-Präsident Jimmy Carter, waren am Sonntag im Einsatz, um die Wahlen zu überwachen. In den vergangenen Jahrzehnten waren Wahlen in Mexiko häufig von Betrugsvorwürfen überschattet. Eine Fälschung der Stimmergebnisse gilt inzwischen dank der Einrichtung eines unabhängigen Bundeswahlinstitutes als so gut wie ausgeschlossen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.