Mexiko Hunderte Migranten aus Mittelamerika festgenommen

Die mexikanische Polizei hat im Süden des Landes Hunderte Migranten festgenommen. Mexiko hatte auf Betreiben Donald Trumps seine eigenen Kontrollen verschärft.

Ein Beamter nimmt einen Mann in Pijijiapan in Gewahrsam
Daniel Ricardez / EPA-EFE/REX

Ein Beamter nimmt einen Mann in Pijijiapan in Gewahrsam


Im Süden von Mexiko hat die Polizei Hunderte Migranten aus Mittelamerika festgenommen. Auf der Landstraße zwischen Mapastepec und Pijijiapan seien 371 Menschen gefasst worden, bestätigte der Leiter der Einwanderungsbehörde, Tonatiuh Guillén López. Die Migranten seien zu einer Niederlassung der Einwanderungsbehörde im Bezirk Tapachula gebracht worden, um ihren Aufenthaltsstatus zu prüfen.

Reporter der Nachrichtenagentur AP berichteten, wie Polizeikräfte bei Pijijiapan isolierte Gruppen am Ende einer Karawane von etwa 3000 Menschen anvisierten, und in Polizeifahrzeuge zerrten. Migranten, die flüchten konnten, suchten der Nachrichtenagentur zufolge Schutz bei der katholischen Kirche oder in Wäldern.

Guillén López sagte später, der Vorfall sei "bedauerlich", insbesondere im Fall von Kindern, die Angst hatten. Ihm zufolge habe Mexiko in diesem Monat bereits 11.800 Migranten abgeschoben und sei selektiver in der Frage, wer ein humanitäres Visum erhält, welches Migranten erlaubt, im Land zu bleiben und zu arbeiten.

Jedes Jahr fliehen Hunderttausende Menschen vor Gewalt und Armut in Mittelamerika und versuchen, in die Vereinigten Staaten zu gelangen. Die US-Regierung will sie allerdings nicht ins Land lassen. Präsident Donald Trump drohte mit der Kürzung von finanziellen Hilfen und der Schließung der Grenze, sollten die Länder der Region die massiven Migrationsbewegungen nicht stoppen. Mexiko sagte zu, die Kontrollen im Süden des Landes zu verstärken.

Im März wurden an der Südgrenze der USA 103.492 Menschen aufgegriffen - die höchste Zahl seit zwölf Jahren. Darunter waren sowohl Migranten, die beim illegalen Grenzübertritt festgenommen wurden, als auch Asylsuchende und Migranten, die ohne gültige Visa die Grenzübergänge passieren wollten.

mal/dpa/AP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.