Demokratischer Bewerber Bloombergs Präsidentschaftskampagne nutzte die Arbeit von Frauen in Haft

Die Präsidentschaftskampagne von US-Milliardär Michael Bloomberg wurde durch Frauen unterstützt, die Anrufe für ihn tätigten - aus dem Gefängnis. Bloomberg reagierte mit einem öffentlichen Statement.
Bloomberg gab an, nichts von der Arbeit in seinem Namen gewusst zu haben

Bloomberg gab an, nichts von der Arbeit in seinem Namen gewusst zu haben

Foto: Andrew Kelly/Reuters
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

yer/Reuters