Migration Italien gibt im Streit über Bootsflüchtlinge nach

Das diplomatische Gezerre um die Aufnahme von 140 Flüchtlingen auf einem Schiff im Mittelmeer hat ein Ende: Italien erklärte sich im Streit mit Malta jetzt bereit, die Immigranten aufzunehmen. Die Zustände auf dem Frachter hatten sich zuletzt dramatisch zugespitzt.
ffr/dpa/AP