Besuch in Mödlareuth Unfall in Kolonne von US-Außenminister Pompeo

US-Außenminister Mike Pompeo ist für einen zweitägigen Besuch nach Deutschland gereist. Auf dem Weg in einen früheren deutsch-deutschen Grenzort kam es zu einem Unfall mit Blechschaden des US-Trosses.

Die Kolonne von US-Außenminister Mike Pompeo fährt auf einer Landstraße Richtung Mödlareuth
Nicolas Armer/ DPA

Die Kolonne von US-Außenminister Mike Pompeo fährt auf einer Landstraße Richtung Mödlareuth


Blechschaden während des Deutschlandtrips: US-Außenminister Mike Pompeo hat seine zweitägige Reise begonnen. Auf dem Weg in das Dorf Mödlareuth ist es in der rund 40 Fahrzeuge umfassenden Kolonne von US-Außenminister Mike Pompeo zu einem kleinen Unfall gekommen. Wie mitreisende US-Reporter berichteten, konnten die Fahrzeuge jedoch mit einem Blechschaden weiterfahren.

Durch Unfall beschädigter Van
DPA

Durch Unfall beschädigter Van

Das Dorf an der bayerisch-thüringischen Grenze mit knapp 50 Einwohnern war zur Zeit der deutschen Teilung von einer Grenzmauer durchschnitten und hatte deshalb den Beinamen "Little Berlin" erhalten.

Pompeo besucht an diesem Donnerstag und Freitag mehrere Orte in Deutschland. In dem ehemals geteilten Ort Mödlareuth traf er sich mit Außenminister Heiko Maas (SPD).

mho/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.