Misshandlungsvorwurf Terrorverdächtiger beschuldigt US-Behörden

Ein in den USA festgenommener Terrorverdächtiger hat gegen mehrere Gefängnisaufseher schwere Vorwürfe erhoben: Er habe 23 Stunden pro Tag in Isolationshaft verbringen müssen und sei misshandelt worden. Die US-Behörden wiesen die Beschuldigung zurück.