Bangladesch Al-Qaida bekennt sich zu Mord an Homosexuellen-Aktivist

Am Samstag metzelten IS-Anhänger einen Universitätsprofessor auf offener Straße nieder, zwei Tage später zog al-Qaida nach: Die Terrorgruppe hat sich zum Mord an einem Homosexuellen-Aktivisten in Bangladesch bekannt.

Trauerfeier für Xulhas Mannan
AFP

Trauerfeier für Xulhas Mannan


Das Terrornetzwerk al-Qaida spricht von "einem gesegneten Angriff": Die Dschihadisten haben sich via Twitter zum Mord an dem Homosexuellen-Aktivisten Xulhas Mannan und seinem Freund Tanay Majumder bekannt.

Die beiden Männer waren am Montag bei einem Überfall auf Mannans Wohnung von Angreifern massakriert worden. Mannan war Herausgeber des ersten Magazins für Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle in Bangladesch und arbeitete für die US-Entwicklungsbehörde USAID. Majumder arbeitete als Theaterregisseur.

Ansar al-Islam, der Ableger von al-Qaida in Bangladesch, begründete die Bluttat damit, dass die beiden Männer Homosexualität propagiert hätten. An dem Überfall sollen mindestens fünf Täter beteiligt gewesen sein, die sich als Kuriere ausgaben.

Premierminister Sheikh Hasina machte die islamistische Opposition für den Anschlag verantwortlich und versprach, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. US-Außenminister John Kerry verurteilte das Verbrechen.

Militante Islamisten haben seit 2013 zahlreiche säkulare Blogger, christliche Konvertiten, Studenten und Professoren umgebracht. Anfang des Monats hatten Terroristen von Ansar al-Islam in der Hauptstadt Dhaka den 26-jährigen Jurastudenten Nazimuddin Samad getötet. Am Samstag erstachen Unbekannte den Englischprofessor Rezaul Karim Siddique in der Stadt Rajshahi. Zu dem Mord bekannte sich die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS).

Die Regierung von Premiermister Hasina bestreitet hartnäckig, dass al-Qaida und IS in Bangladesch aktiv sind.

syd/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.