Tödliche Schüsse in Berlin Kreml bestreitet russische Beteiligung an Mord im Park

Der Georgier Zelimkhan K. wurde in Berlin mit einem Kopfschuss getötet, mutmaßlich soll ein russischer Staatsbürger der Täter sein. Der Kreml bestreitet, etwas mit dem Mord zu tun zu haben.
Polizisten am Tatort in Berlin-Moabit

Polizisten am Tatort in Berlin-Moabit

Foto: Fabrizio Bensch /REUTERS
als/höh/Reuters