Mordanschlag auf Diplomaten Verdächtiger im Irak festgenommen

Die US-Armee hat nach eigenen Angaben ein wichtiges Mitglied der al-Qaida im Irak verhaftet. Chamis Farhan Chalaf Abd al Fahrawi wird verdächtigt, sich an der Entführung und Ermordung des ägyptischen Botschafters vergangene Woche beteiligt zu haben.


 Ermordeter Botschafter Scherif: Festnahme eines verdächtigen Qaida-Mitgliedes
REUTERS

Ermordeter Botschafter Scherif: Festnahme eines verdächtigen Qaida-Mitgliedes

Bagdad - Der am 9. Juli festgenommene Chamis Farhan Chalaf Abd al Fahrawi werde verdächtigt, in die Entführung und Ermordung des ägyptischen Diplomaten Ihab al Scherif im Irak verwickelt zu sein, teilte die US-Armee am Donnerstag in Bagdad mit. Er sei ein wichtiges Mitglied der al-Qaida im Irak.

Scherif war am 2. Juli im Bagdad entführt und dann von al-Qaida-Extremisten um Mussab al-Sarkawi getötet worden. Der Ägypter sollte zum ersten Botschafter eines arabischen Landes im Irak seit dem Sturz Saddam Husseins ernannt werden. Seine Entführung war der Auftakt für eine Welle von versuchten Entführungen und Angriffen auf Diplomaten in Bagdad.

Die US-Armee hatte zuletzt am Dienstag die Festnahme eines wichtigen Helfers Sarkawis mitgeteilt. Abu Abd al-Asis sei am Montag während eines Kampfes gefangen genommen worden. Seine Festnahme werde die Aktivität der Extremisten-Gruppe stark beeinträchtigen, hatte die Armee verkündet. Sarkawi wird für einen großen Teil der Anschläge im Irak verantwortlich gemacht, bei denen nahezu täglich zahlreiche Menschen getötet werden.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.