Bo-Xilai-Skandal in China Britisches Mordopfer soll für MI6 gearbeitet haben

Der Mordskandal um den in Ungnade gefallenen chinesischen Polit-Star Bo Xilai könnte eine neue Wendung nehmen: Nach einem Bericht des "Wall Street Journal" spionierte das Opfer, der Geschäftsmann Heywood, für den britischen Geheimdienst MI6.
Ermordeter Geschäftsmann Heywood: Spionierte er für den MI6?

Ermordeter Geschäftsmann Heywood: Spionierte er für den MI6?

STRINGER/CHINA/ REUTERS
anr/AFP