Moskau-Besuch Putin sagt vollständige Rückzahlung zu

Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei der Verabschiedung von Bundeskanzler Gerhard Schröder in Moskau eine vollständige Rückzahlung der sowjetischen Altschulden zugesagt.


Moskau - "Russland beabsichtigt und wird die Schulden der ehemaligen Sowjetunion zurückzahlen", sagte er der Presse am Sonntag auf dem Flughafen.

Schröder in Moskau: "Hier geht es nicht um Geschenke"
DPA

Schröder in Moskau: "Hier geht es nicht um Geschenke"

Schröder rief zum Ende seines zweitägigen Privatbesuchs bei Putin Russland auf, seinen wirtschaftlichen Verpflichtungen nachzukommen. Einen Schuldenerlass lehnte er ab. "Hier geht es nicht um Geschenke", betonte er. "Russland ist selbstbewusst und wirtschaftlich kräftig genug, um seine Verpflichtungen einzuhalten." Die sowjetischen Transferrubel-Schulden gegenüber der ehemaligen DDR wurden von der deutschen Delegation auf 6,4 Milliarden US-Dollar (13,8 Milliarden Mark) beziffert.

Bei dem Treffen sprachen die beiden Politiker ihren Angaben nach auch über das russische Verhältnis zur Europäischen Union (EU). In der Frage der im Zweiten Weltkrieg aus Deutschland verschleppten "Beutekunst" erklärten beide, dass bei gutem Willen und Fantasie Lösungen möglich seien.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.