Pfeil nach rechts
NSA-Skandal: Snowden will temporäres Asyl in Russland
REUTERS/ Human Rights Watch

Fotostrecke

NSA-Skandal: Snowden will temporäres Asyl in Russland

Moskauer Flughafen Snowden bittet um vorübergehendes Asyl in Russland

Wochenlang war er abgeschottet - jetzt hat NSA-Enthüller Edward Snowden mit Menschenrechtlern auf dem Moskauer Flughafen gesprochen. Er will zunächst Russland um temporäres Asyl bitten und danach nach Lateinamerika reisen.
NSA-Enthüllungen: Chronologie der Snowden-Affäre
DPA

Fotostrecke

NSA-Enthüllungen: Chronologie der Snowden-Affäre

heb/dpa