Denkmal für große US-Präsidenten Trump will sich am Mount Rushmore verewigen lassen

Coronakrise, Black-Lives-Matter-Proteste - doch US-Präsident Trump denkt an sein eigenes Denkmal. Laut "New York Times" hat er angefragt, ob sein Gesicht am Mount Rushmore in Stein gehauen werden könnte.
  • Icon: Mail
  • Icon: teilen
    • Icon: Mail E-Mail
    • Icon: Messenger Messenger
    • Icon: Whatsapp WhatsApp

US-Präsident Donald Trump am Mount Rushmore, South Dakota, am 4. Juli

Foto: 

Alex Brandon/ dpa

Die 18 Meter hohen Köpfe wurden auf dem Land amerikanischer Ureinwohner in den Berg gehauen, 1941 wurde das Monument eingeweiht

Foto: AP
ANZEIGE
ANZEIGE
cht