Nach dem TV-Duell Gore liegt knapp vor Bush

Nach dem ersten TV-Duell der beiden amerikanischen Präsidentschaftskandidaten sieht eine Umfrage Al Gore knapp vor George Bush im Vorteil.


Liegen auch nach der TV-Debatte Kopf an Kopf: Al Gore und George W. Bush
AFP

Liegen auch nach der TV-Debatte Kopf an Kopf: Al Gore und George W. Bush

Boston - Eine Gallup-Blitzumfrage im Auftrag des Nachrichtensenders CNN und der Zeitung "USA Today" ergab einen Vorsprung für Gore. 48 Prozent gaben an, der demokratische Politiker habe sich besser geschlagen. 41 Prozent hielten dagegen den Republikaner Bush für besser. Nur drei Prozent hätten nach der Debatte ihre Meinung geändert.

In der von angeblich 75 Millionen Amerikanern verfolgten Debatte lieferten sich die beiden Politiker die heftigsten Kontroversen über ihre jeweiligen Pläne für Steuersenkungen und die Gesundheitsfürsorge. Der Republikaner Bush verteidigte sich gegen den Vorwurf, bei den Steuern vor allem Reiche entlasten zu wollen. Der texanische Gouverneur warb zugleich für eine Stärkung von Privatinitiativen und wandte sich gegen eine "Inflation" von Bundesprogrammen, wie sie Gore vorschwebe. Außenpolitik spielte in der Debatte nur eine geringe Rolle: Beide Kandidaten traten für "Druck und Diplomatie" ein, um den jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic nach dessen Wahlniederlage zum Rücktritt zu bewegen. Einen militärischen Einsatz lehnten sie ab.

Gore versuchte erneut, sich gegenüber Präsident Bill Clinton abzugrenzen. Wie bereits auf dem demokratischen Wahlparteitag in Los Angeles im August betonte er, dass er für eine eigenständige Politik stehe und auf Grund dessen gewählt werden wolle. Bush ging auf Fragen des Moderators Jim Lehrer nach der Moral im Weißen Haus nicht auf die Lewinsky-Affäre ein. Stattdessen attackierte er Gore wegen angeblich illegaler Praktiken beim Sammeln von Parteispenden. Damit habe sich der Vizepräsident unglaubwürdig gemacht, sagte Bush.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.