Nach Trump-Vorstoß Familien von inhaftierten IS-Kämpfern kritisieren die Bundesregierung

Angehörige von mutmaßlichen IS-Kämpfern in Syrien kritisieren die Bundesregierung. Der Vorwurf: Untätigkeit. Berlin investiere nicht genug Energie, um die Männer, Frauen und Kinder in die Heimat zu holen.
Foto: Ali Hashisho/ REUTERS
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
Gefangene IS-Kämpfer (Archivfoto)

Gefangene IS-Kämpfer (Archivfoto)

Foto: Bram Janssen/ AP
cht/AFP/dpa