Nach Folter Guantanamo-Häftling hofft auf Abschiebung nach Deutschland

Er lebte im Ruhrgebiet, soll Rekruten für den Heiligen Krieg geworben haben und galt in Guantanamo als einer der "wichtigsten Fälle": Mohamedou Ould Slahi legte unter Folter ein Geständnis ab, sein Fall wurde schließlich niedergelegt. Falls er freikommt, will er nach Deutschland zurückkehren.
Gefangenenlager Guantanamo: Insasse Mohamedou Slahi will zurück nach Deutschland

Gefangenenlager Guantanamo: Insasse Mohamedou Slahi will zurück nach Deutschland

Foto: POOL/ REUTERS
han
Mehr lesen über