Nach Freilassung Österreich schiebt Holocaust-Leugner Irving ab

Österreich hat den Holocaust-Leugner David Irving nach Großbritannien abgeschoben. Der 68-Jährige, der den Massenmord an den Juden im Dritten Reich anzweifelt, war gestern aus der Haft entlassen worden. Er darf das Alpenland nie wieder betreten – und hat es auch nicht vor.


Wien - Die Polizei bestätigte, dass Irving um 18.49 Uhr MEZ in ein Flugzeug nach London gestiegen sei. Sein Flug Richtung London hob wegen Nebels am Zielflughafen London-Heathrow mit mehr als zwei Stunden Verspätung ab, wie die Flughafenpolizei Wien mitteilte. Das Innenministerium hatte zuvor ein unbefristetes Aufenthaltsverbot erteilt. Der Nachrichtenagentur AFP sagte Irving, er habe nicht die Absicht, nach Österreich zurückzukehren.

Nie wieder nach Österreich: David Irving
AFP

Nie wieder nach Österreich: David Irving

Das Oberlandesgericht Wien hatte gestern zwei Drittel einer dreijährigen Haftstrafe gegen Irving wegen "Wiederbetätigung im Sinne des Nationalsozialismus" in eine Haftstrafe auf Bewährung umgewandelt. Die von Irving seit seiner Verhaftung im November 2005 in Untersuchungshaft zugebrachten 13 Monate rechnete das Gericht auf Antrag der Verteidigung an und entschied, den 68-jährigen Historiker freizulassen. Kritiker protestierten gegen die Entscheidung des Gerichts unter Vorsitz von Richter Ernest Mauerer, dem sie Nähe zur Rechtsaußenpartei FPÖ vorwarfen.

Das Wiener Straflandesgericht hatte Irving für schuldig befunden, in zwei Reden 1989 den Massenmord an sechs Millionen Juden im Zweiten Weltkrieg geleugnet zu haben. Der Schriftsteller zweifelte unter anderem die Existenz der Gaskammern in Auschwitz an. Das Leugnen des Holocausts kann in Österreich mit bis zu zehn Jahren Gefängnis geahndet werden.

Der Brite war im November 2005 bei einer Straßenkontrolle in Österreich festgenommen worden, wo seit 1989 ein Haftbefehl gegen ihn vorlag.

reh/AP/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.