Nach Kämpfen in Basra Sadr droht Iraks Regierung mit "offenem Krieg"

Der radikale Schiitenführer Sadr hat mit einem "offenen Krieg" im Irak gedroht, sollten die Angriffe der irakischen Armee auf seine Milizen nicht aufhören. Die Warnung kam nur wenige Stunden, nachdem Regierungstruppen eine Hochburg von Sadrs Mahdi-Armee eingenommen hatten.
Mehr lesen über