Überblick Das war das Wochenende

Was verpasst? Die wichtigsten Nachrichten vom Wochenende. Kurz und knapp.


Lkw-Anschlag in Stockholm: Tatverdächtiger Usbeke sollte abgeschoben werden

REUTERS

Nach dem Stockholmer Lkw-Anschlag mit vier Toten und 15 Verletzten hat die schwedische Polizei einen Hauptverdächtigen verhaftet. Der 39-jährige Usbeke hat sich nach Angaben der Polizei seit 2014 um einen Aufenthaltstitel in Schweden bemüht, was jedoch im Juni 2016 abgelehnt wurde. Seitdem war er zur Fahndung ausgeschrieben, weil man ihn abschieben wollte. Der Tatverdächtige soll mit der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) sympathisiert haben, die Ermittler gehen daher von einem terroristischen Motiv aus. Am Sonntag teilte ein Stockholmer Gericht mit, eine zweite verdächtige Person sei festgenommen worden.

Fotostrecke

10  Bilder
Schweden nach dem Terror: Tausende bei "Liebes-Kundgebung" in Stockholm

Mehr als 20.000 Stockholmer versammelten sich am Sonntag in der Innenstadt zu einer "Liebes-Kundgebung", um gemeinsam der Opfer zu gedenken und ein Zeichen für Toleranz und Offenheit zu setzen.

Syrien: Trump rechtfertigt Luftschlag - Spannungen mit Russland verschärft

DPA/ The White House

US-Präsident Donald Trump hat den Angriff mit 59 Marschflugkörpern auf einen Luftwaffenstützpunkt der syrischen Armee in einem Brief an den US-Kongress begründet: Die syrische Führung solle von weiteren Chemiewaffenangriffen abgeschreckt werden und die Fähigkeit der Armee verringert, diese durchzuführen. Bereits zuvor hatten die USA den Luftschlag als Vergeltung für den Chemiewaffenangriff vom Dienstag bezeichnet, bei dem 90 Menschen ums Leben kamen. Russland und Iran - Verbündete des syrischen Machthabers Baschar al-Assad werfen Trump Unberechenbarkeit vor.

Ägypten: Dutzende Tote bei Anschlägen auf koptische Kirchen

ELFIQI/ EPA/ REX/ Shutterstock

Bei zwei Bombenanschlägen auf christlich-koptische Kirchen in Ägypten sind am Sonntag mindestens 44 Menschen getötet und mehr als 110 Menschen verletzt worden. Am Vormittag kam es in der St.-Georg-Kirche in Tanta zu einer Explosion, am frühen Nachmittag vor der St.-Markus-Kirche in Alexandria. Beide Anschläge wurden von Selbstmordattentätern während der gut besuchten Palmsonntag-Gottesdienste verübt, die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) reklamiert die Taten für sich. Ägyptens Präsident Abdel Fattah el-Sisi will koptische Kirchen nun durch die Armee schützen lassen.

Bundesliga: Bayern lässt Dortmund im Klassiker keine Chance

DPA

Auch wenn die Meisterschaft längst entschieden ist - vom Spitzenspiel in der Fußball-Bundesliga zwischen Bayern München und Borussia Dortmund erwartete man sich Spannung und ein knappes Ergebnis. Doch es kam anders, die Methusalem-Mannschaft der Bayern ließ die Dortmunder alt aussehen: Mit 4:1 gewannen die Münchner im eigenen Stadion, sogar ein höherer Sieg wäre verdient gewesen.

Vergewaltigung bei Bonn: DNA-Test erhärtet Tatverdacht gegen 31-Jährigen

DPA

Die Vergewaltigung einer jungen Camperin bei Bonn ist offenbar aufgeklärt. Nachdem ein Mann am Samstag festgenommen wurde, erhärtete ein DNA-Abgleich mit am Tatort gesicherten Spuren den Tatverdacht. Gegen den 31-Jährigen aus Ghana wurde Haftbefehl erlassen.

Leichenfund an Donau: Gentest bestätigt Identität vermisster Studentin

Bei der am Freitagabend am Donauufer in der Oberpfalz gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die seit drei Wochen vermisste Studentin Malina aus Regensburg. Laut Polizei hat das ein Gentest zweifelsfrei bestätigt. Die genaue Todesursache ist noch nicht geklärt. Es gebe aber Hinweise auf einen Tod durch Ertrinken, teilte die Polizei mit. An der Leiche seien keine äußerlichen Spuren von Gewalt- oder Fremdeinwirkung entdeckt worden.

DPA

fdi

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.