Botschaftersitzung Nato verlangt von Moskau Aufklärung über "Iskander"-Raketen

Die Nato versucht trotz der angespannten Lage mit dem Kreml in Kontakt zu bleiben. Nach SPIEGEL-Informationen ist Ende März eine gemeinsame Sitzung geplant. Das Bündnis ist besorgt über Russlands Aufrüstung in Kaliningrad.
Russische "Iskander"-Rakete (Archivbild)

Russische "Iskander"-Rakete (Archivbild)

© Sergei Karpukhin / Reuters/ REUTERS
Mehr lesen über
Verwandte Artikel