Neue Botschaft Bin Laden ruft Muslime zum Einsatz für die Palästinenser auf

Neue Botschaft von Osama Bin Laden: Der Terrochef hat die Muslime in der ganzen Welt dazu aufgerufen, sich an der "Aufhebung" der israelischen Blockade des Gaza-Streifens zu beteiligen. Er warf den arabischen Staaten vor, die Palästinenser zu "opfern".

Dubai – Es ist die zweite Ankündigung innerhalb von drei Tagen: Osama Bin Laden hat auf einer islamistischen Website eine neue Botschaft veröffentlichen lassen. Der Chef der Terrororganisation al-Qaida ruft darin die Muslime der Welt dazu auf, sich an der "Aufhebung" der israelischen Blockade des Gaza-Streifens zu beteiligen. Den arabischen Staaten wirft er vor, die Palästinenser "zu opfern. Al-Qaida hat den Arabern schon öfter mangelnden Einsatz für die Palästinenser vorgehalten.

Das Terrornetzwerk hatte wie schon öfter praktiziert Stunden zuvor auf der Webseite eine "starke Rede" Bin Ladens an die "islamische Nation" angekündigt. Bereits am Freitag hatte sich der Chef des Terrornetzwerks in einer im Internet verbreiteten Audio-Botschaft gemeldet. Darin rief er die Gemeinschaft der Muslime anlässlich des 60. Jahrestages der Staatsgründung Israels zum Kampf für die Befreiung Palästinas auf.

Die islamistische Website von al-Qaida zwar benutzt, doch lässt sich die Authentizität der Botschaft nur schwer überprüfen.

als/AFP/AP