Neuer Gewaltausbruch in Tunis Im Kreuzfeuer der Revolution

Der Regimesturz in Tunesien sendet Signale des Aufbruchs in die arabische Welt - doch das nordafrikanische Land kommt nicht zur Ruhe. Mutmaßliche Anhänger des geflüchteten Präsidenten schießen in Tunis wahllos auf Passanten, die Polizei ist mit dem Schutz der Bevölkerung überfordert.
Brennender, geplünderter Supermarkt in Tunis: Die Hauptstadt kommt nicht zur Ruhe

Brennender, geplünderter Supermarkt in Tunis: Die Hauptstadt kommt nicht zur Ruhe

Foto: FETHI BELAID/ AFP
Tunesien: Freiheitsliebe, Chaos und Gewalt
Foto: ZOHRA BENSEMRA/ REUTERS
Fotostrecke

Tunesien: Freiheitsliebe, Chaos und Gewalt

Tunesien-Revolution: Fotos von Lucas Mebrouk Dolega
Foto: Charles Platiau/ dpa
Fotostrecke

Tunesien-Revolution: Fotos von Lucas Mebrouk Dolega

mit Material von dpa/AFP/Reuters