New Jersey Gouverneur tritt wegen Homosexualität zurück

Der Gouverneur des US-Bundesstaates New Jersey, James McGreevey, hat sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt und gleichzeitig seinen Rücktritt bekannt gegeben. McGreevey ist verheiratet und hat zwei Kinder.


Trenton - Der 47-jährige Demokrat führte am Donnerstag in Trenton eine außereheliche Affäre mit einem Mann als Grund für seinen Rücktritt zum 15. November an. Außerdem habe er mit dem Schritt Schaden durch mögliche Gerüchte vom Gouverneursamt abhalten wollen.

"Die Wahrheit ist, ich bin ein homosexueller Amerikaner", sagte McGreevey. Er entschuldigte sich bei seiner Frau, den beiden Kindern und Familienangehörigen für die Qualen, die er ihnen bereitet habe. McGreeveys Ehefrau stand während der Pressekonferenz an seiner Seite.

Der Demokrat hatte im Januar 2002 sein Amt angetreten. Nach einem Korruptionsskandal um zwei Spender für seine Kampagne musste McGreevey nach US-Medienberichten um seine Wiederwahl im Juni kommenden Jahres fürchten. Die Zustimmung zu seiner Amtsführung war Umfragen zufolge bis auf 30 Prozent gesunken.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.