SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

01. November 2017, 10:30 Uhr

Terror in Manhattan

Deutsche bei Anschlag in New York verletzt

Beim schlimmsten Terroranschlag in New York seit 16 Jahren ist auch eine Deutsche unter den Opfern. Der usbekische Präsident hat derweil Hilfe bei den Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Einzeltäter angekündigt.

Unter den Verletzten des Anschlags von New York ist laut Auswärtigem Amt auch eine Deutsche. Das deutsche Generalkonsulat in New York und die Botschaft in Washington stehen in Kontakt mit den zuständigen Stellen in den USA, teilte die Behörde mit. Reisenden werde empfohlen, größere Menschenansammlungen zu meiden und den Anweisungen der Sicherheitskräfte Folge zu leisten.

Ein 29-jähriger Mann war laut Polizei am Dienstag mit einem Kleinlaster in Manhattan auf einen Radweg gefahren und hatte zahlreiche Fußgänger und Radfahrer erfasst. Dann sei er in einen Schulbus gerast. Als er aus dem Wagen geflohen sei, hätten Sicherheitskräfte ihn niedergeschossen und anschließend festgenommen. Bei dem Anschlag kamen mindestens acht Menschen ums Leben, rund ein Dutzend weitere wurden verletzt (Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht: New Yorks Albtraum).

Die Bundesregierung reagierte mit Entsetzen auf das Attentat. Die Gedanken seien bei den Opfern und deren Familien, twitterte Regierungssprecher Steffen Seibert. "Von Berlin nach New York City: Wir stehen an eurer Seite."

Die Behörden gehen derweil von einem Einzeltäter aus. US-Präsident Donald Trump sprach von einem Terroranschlag und kündigte verschärfte Einreisekontrollen an. Die Ermittler fanden US-Medienberichten zufolge eine Nachricht, in der der Mann erklärt, die Tat im Namen der Terrororganisation "Islamischer Staat" verübt zu haben.

Der Verdächtige war den Ermittlern zufolge vor sieben Jahren aus Usbekistan eingewandert. Der usbekische Präsident Schawkat Mirsijojew teilte in einem Kondolenzschreiben an US-Präsident Donald Trump mit, sein Land werde alle Ressourcen nutzen, um bei den Ermittlungen zu helfen.

apr/Reuters

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung