Bedrohter Karpathos-Wasserfrosch
EyeEm/ Getty Images; blickwinkel/ imago-images; [M] Maxim Sergienko/ SPIEGEL ONLINE

Bedrohter Karpathos-Wasserfrosch

Der Tag kompakt Liebe Leserin, lieber Leser, guten Abend,

Von


hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages, die beliebtesten Geschichten von SPIEGEL+ und Tipps für Ihren Feierabend.

Das Thema des Tages: Eine Million Arten vom Aussterben bedroht

Uno-Experten schlagen Alarm: Bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Das geht aus dem Bericht des Weltbiodiversitätsrats (IPBES) hervor, der in Paris vorgestellt wurde.

Ob Amphibien, Säugetiere, Vögel, Reptilien oder Fische - Spezies zu Land, Wasser und Luft sind betroffen, wenn es zu keinen grundlegenden Änderungen bei der Landnutzung, beim Umweltschutz und der Eindämmung des Klimawandels kommt. Lesen Sie hier Details aus dem Bericht der Artenschutz-Experten.

Allein die vom Menschen verursachte Erderhitzung könnte demnach rund fünf Prozent der Arten auslöschen, wenn der Schwellenwert von zwei Grad Celsius globaler Temperaturerhöhung überschritten werde. 99 Prozent der Korallenriffe würden bei einer solchen Entwicklung mit großer Wahrscheinlichkeit absterben. Als wichtigsten Faktor des Artensterbens benennt der Bericht die Auswirkungen durch die Landwirtschaft.

Das Artensterben sei gefährlicher als der Klimawandel. Die Menschen müssten sich zurücknehmen, schreibt mein Kollege Philip Bethge.

Die Welt sei auf dem Weg in die ökologische Insolvenz, schreibt mein Kollege Christian Schwägerl in seinem Kommentar.

 SPIEGEL Daily

Abonnieren Sie den Newsletter direkt und kostenlos hier:

News: Was Sie heute wissen müssen

  • Trumps riskante Tweets: Die Handelsgespräche zwischen den USA und China sollten jetzt in die entscheidende Runde gehen. Doch Donald Trump sorgt mit zwei Tweets für Unruhe. Lesen Sie hier, worum es geht.
  • Hamas treibt Netanyahu vor sich her: Israel und die militanten Palästinenser im Gazastreifen haben zwar eine Waffenruhe vereinbart. Aber die nächste Eskalation droht bereits.
    • Herzogin Meghan bringt Jungen zur Welt: Der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zum ersten Mal Eltern geworden. Der Junge wurde am Montagmorgen geboren, berichtete der 34-jährige Harry.
    Harry and Meghan
    Yui Mok/ REUTERS

    Harry and Meghan

    • Warum musste die Suchoi Superjet 100 notlanden? 78 Menschen starben beim Anflug auf den Flughafen in Moskau-Scheremetjewo. Drei Szenarien stehen im Fokus der Ermittler.
    • Puigdemont darf bei Europawahl antreten: Der im Exil lebende ehemalige katalanische Regionalpräsident dürfe kandidieren, entschied ein Gericht in Madrid.

    Meinung: Die meistdiskutierten Kommentare, Interviews, Essays

    Ferner liefen Nazis: Hat Kevin Kühnert verlangt, die Demokratie abzuschaffen? Natürlich nicht, man könnte es angesichts der Reaktionen auf sein Interview aber glauben. Ein Nazi-Aufmarsch dagegen scheint niemanden zu stören. Lesen Sie hier die Kolumne von Margarete Stokowski.

    Krank an Bord - was tun? Werden malade Passagiere auf Kreuzfahrtschiffen wirklich abgezockt? Der Reiseprofi Harald Schmidt weiß Rat. Hier geht es zu seinem Video.

    DER SPIEGEL

    Stories: Die meistgelesenen Texte bei SPIEGEL+

    Endlich Schluss mit der Sauklaue: Bei vielen Schülern gefährdet eine schlechte Handschrift den Lernerfolg. Experten fordern die Einführung der DDR-Schreibschrift.

    MITO images/ vario images

    So verscheuchen Sie die Gespenster Ihrer Kindheit: In unseren ersten Jahren entscheidet sich, wie wir die Welt wahrnehmen. Hier erklärt der Therapeut Michael Mary, warum negative Erfahrungen unser Leben belasten - und was dagegen hilft. Ein Interview von Marianne Wellershoff.

    Alex Linch/ Getty Images

    Die Zahl des Tages: 600.000

    So viele Menschen wären in etwa von einer Impfpflicht in Deutschland betroffen. Sie soll für Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten und Schulen sowie für Mitarbeiter in Krankenhäusern und Arztpraxen gelten. Lesen Sie hier über den umstrittenen Gesetzesplan .

    Impfausweis
    Lukas Schulze/ DPA

    Impfausweis

    Mein Abend: Die Empfehlungen für Ihren Feierabend

    Sehen Sie im TV "Sprich mit ihr" von Pedro Almodóvar: Der geistig zurückgebliebene Krankenpfleger Benigno und der Reiseschriftsteller Marco teilen ein gemeinsames Schicksal: Sie kümmern sich um zwei Frauen, die im Krankenhaus im Koma liegen. (Arte zeigt das Melodram um 20.15 Uhr)

    Szene aus "Sprich mit ihr"
    DPA

    Szene aus "Sprich mit ihr"

    Ich wünsche Ihnen einen schönen Feierabend.

    Herzlich

    Alwin Schröder vom Daily-Team

    Das Wichtigste vom Tag, das Beste für den Abend: SPIEGEL Daily - das Update als Newsletter bestellen Sie hier.

    - Ihr Update für den Abend
    Die wichtigsten News des Tages, die besten Stories - als kompaktes Briefing. Täglich per Push-Nachricht bekommen.
    Hier einschalten.
    Mehr zum Thema
    Newsletter
    SPIEGEL Daily


    © SPIEGEL ONLINE 2019
    Alle Rechte vorbehalten
    Vervielfältigung nur mit Genehmigung


    TOP
    Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
    Hinweis nicht mehr anzeigen.