Regionalwahlen in den Niederlanden Regierung verliert laut ersten Prognosen Mehrheit im Senat

Rechtsruck in den Niederlanden: Bei den Regionalwahlen wurde das rechtspopulistische Forum für Demokratie Prognosen zufolge auf Anhieb zweitstärkste Kraft. Für Premier Rutte deutet sich eine Schlappe an.
Mark Rutte bei der Stimmabgabe

Mark Rutte bei der Stimmabgabe

Foto: BART MAAT/ AFP
Thierry Baudet bei der Stimmabgabe

Thierry Baudet bei der Stimmabgabe

Foto: ROBIN VAN LONKHUIJSEN/EPA-EFE/REX
aar/dpa/Reuters