Warnung der Uno 80.000 Kindern in Nigeria droht der Hungertod

Die Selbstmordattentate der Terrorgruppe Boko Haram erschüttern Nigeria. Laut den Vereinten Nationen wächst dadurch auch die Gefahr von Hungersnöten.

Kinder in Maiduguri, Nigeria
AFP

Kinder in Maiduguri, Nigeria


Der Terror verschärft das Leiden in Nigeria. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind 400.000 nigerianische Kinder akut unterernährt. Sollten sie nicht rasch Hilfe bekommen, könnte jedes fünfte Kind sterben, also 80.000 Kinder.

Es drohe "die schlimmste humanitäre Krise auf dem afrikanischen Kontinent", warnt Uno-Hilfskoordinator Peter Lundberg. Etwa 4,4 Millionen Menschen seien von einem Lebensmittelnotstand betroffen, 65.000 stünden knapp vor einer Hungersnot, schätzt die Welternährungsorganisation FAO.

In Maiduguri, der Hauptstadt des nördlichen Bundesstaats Borno, leben eine Million Flüchtlinge, die Einwohnerzahl hat sich dadurch fast verdoppelt. Die Flüchtlinge sind in einem der neun Zeltlager oder bei Anwohnern untergekommen. Schon vor ihrer Ankunft war das Leben in der heißen und staubigen Stadt nicht einfach. Nun platzt Maiduguri aus allen Nähten, die öffentliche Verwaltung steht vor dem Zusammenbruch. Vor allem Schulen sowie die Gesundheits- und Wasserversorgung seien betroffen, sagt Unicef-Mitarbeiter Abdulkadir Musse.

Fotostrecke

9  Bilder
Nigeria im Terrorkrieg: Warum besonders die Kinder leiden

Die Terrorgruppe Boko Haram hat in den vergangenen Jahren während des Feldzugs zur Errichtung eines sogenannten Gottesstaats unzählige Dörfer zerstört. Die Islamisten stehlen Vieh und Lebensmittel oder brennen Felder und Ernten nieder. Bauern können nichts anbauen. Das Militär hat die Extremisten zwar zurückgedrängt, aber besiegt ist die Miliz, die der Terrororganisation Islamischer Staat die Treue geschworen hat, nicht.

Wegen der andauernden Terrorgefahr gelangen nicht genug Hilfsmittel in die Region. In den Läden und Märkten in Maiduguri gibt es nur wenig zu kaufen, die Preise sind drastisch gestiegen. Sogar die Versorgung mit sauberem Wasser ist ein Problem.

cte/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.