Nordirland-Konflikt IRA-Splittergruppe nimmt Banker ins Visier

Nordirische Terroristen drohen London mit neuer Gewalt: Bislang attackierte die "Real IRA" vor allem militärische Ziele - jetzt hat sie Anschläge gegen Bankmanager angekündigt. Sie wirft den Instituten eine Finanzierung des britischen "Kolonial- und Kapitalismussystems" vor.
Anschlag der "Real IRA" 1998 in Omagh: Bei der Attacke gab es 29 Tote

Anschlag der "Real IRA" 1998 in Omagh: Bei der Attacke gab es 29 Tote

Foto: ASSOCIATED PRESS
hen/Reuters
Mehr lesen über