Diktator mit neuem Titel Kim Jong Un nennt sich nun "Repräsentant ganz Koreas"

Herrscher der Kim-Dynastie sind bekannt dafür, mehrere Titel auf sich zu vereinen. Jetzt hat sich Nordkoreas Diktator Kim Jong Un einen weiteren zugelegt.

Kim Jong Un ist jetzt "Repräsentant ganz Koreas"
Korean Central News Agency/AFP

Kim Jong Un ist jetzt "Repräsentant ganz Koreas"


Ein weiterer Titel für Kim Jong Un: In den staatlichen Medien Nordkoreas wird der Machthaber jetzt auch "oberster Repräsentant des ganzen koreanischen Volkes" genannt. Diese Bezeichnung könnte nach Ansicht von Beobachtern für das Nachbarland Südkorea, das die Annäherung fortsetzen will, zum Problem werden.

"Der Anspruch, Führer aller Koreaner zu sein, entspricht tatsächlich dem langfristigen Ziel Kim Jong Uns, die Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel unter seiner Führung zu erreichen", kommentierte der Nordkorea-Experte Rüdiger Frank von der Universität Wien auf der Nachrichtenseite "38 North" des US-Korea-Instituts.

Die Herrscher der Kim-Dynastie sind bekannt dafür, mehrere Titel auf sich zu vereinen, die symbolisch ihre herausragende Stellung betonen. Kim Jong Un trägt nun jedoch einen Titel, den es in der Dynastie so noch nicht gab.

Großvater Kim Il Sung wird "ewiger Präsident" genannt

Im April 2016 wurde für ihn der neue Titel des Parteivorsitzenden geschaffen. Kim war davor als erster Parteisekretär bereits Parteichef. Sein Ende 2011 verstorbener Vater trägt den Titel "ewiger Generalsekretär", der Großvater Kim Il Sung den Titel "ewiger Präsident".

Kims neuer Titel erschien erstmals öffentlich in den Berichten zur zweitägigen Sitzung der im März neu gewählten Obersten Volksversammlung am Donnerstag und Freitag in Pjöngjang. Seitdem wurde die Bezeichnung in den Medien mehrfach erwähnt.

Kims neuer Stellvertreter, Choe Ryong Hae, habe die Wiederwahl Kims zum Vorsitzenden vorgeschlagen. Demnach habe Kim in dieser Kapazität auch den Posten des obersten Repräsentanten des ganzen koreanischen Volkes und des obersten Führers der Republik (Nordkorea) inne.

Unklar war zunächst, ob Kim, dessen Alter auf 35 Jahre geschätzt wird, der Titel auch per Verfassungsänderung zuerkannt wurde. Eine Änderung der sozialistischen Verfassung wurde neben der Wiederwahl Kims, den Neubesetzungen in der Führungsriege und Budgetfragen als Programmpunkt der Parlamentssitzung angekündigt.

bam/dpa



insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
claus7447 14.04.2019
1. Wenn es hilft seine
Eitelkeit zu füttern. Tut nicht weh. Die Südkoreaner wird es ärgern. Aber die Gefahr dass er über die Grenze kommt ist überschaubar.
afdistnixgut 14.04.2019
2. Ich beobachte sehr interessiert
wie diesem Koreanischem Diktator hier respektvolle Artikel zusammengeschustert werden nur weil er gegen Trump ist ! Ist es in Wahrheit nicht so dass er ein gewissenloser Menschenschlächter ist der ein ganzes Volk in lebenslanger Beugehaft hält ? Müsst ihr den so hofieren nur weil er eures Trump Geistes Bruder ist ?
martin58. 14.04.2019
3. Find ich gut!
"Repräsentant ganz Koreas" Endlich hat man einen Ansprechpartner für ALLES! Ob nun das Samsung Handy streikt, der Kia nicht anspringt, der LG Fernseher spinnt, der Hyundai klappert und und und ... einfach die Kim Jong Un Hotline wählen und ihnen wird geholfen. ;-)
go-west 14.04.2019
4. Wenn, dann kann es für ihn nur
eine Lösung wie für Honnecker geben. Und dabei käme er noch ganz gut weg. Und für Nordkorea einen Anschluß en Südkorea, auch hier nach deutschem Vorbild. Alles andere wäre Anachronismus.
Mr T 14.04.2019
5. Wo denn??
Zitat von afdistnixgutwie diesem Koreanischem Diktator hier respektvolle Artikel zusammengeschustert werden nur weil er gegen Trump ist ! Ist es in Wahrheit nicht so dass er ein gewissenloser Menschenschlächter ist der ein ganzes Volk in lebenslanger Beugehaft hält ? Müsst ihr den so hofieren nur weil er eures Trump Geistes Bruder ist ?
Wo sehen Sie denn einen respektvollen Artikel? ES wird darueber informiert, was Kim mal wieder angestellt hat. DA es eine aktuelle Meldung ist, wird objektiv daruebr gesproechen. Ein Kommentar wird schon folgen. WAs Sie da schreiben, ist also von sher weit rechts hergeholt
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.