Nordkorea Kim lässt seine Tante an der Macht

Die Hinrichtung ihres Mannes heizte auch Spekulationen über ihr eigenes Schicksal an. Nun ist klar: Die Tante des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Un gehört weiter zu den Mächtigen des Landes. Sie soll das Begräbnis eines führenden Parteigenossen vorbereiten.

REUTERS/ KCNA

Seoul - Trotz der Hinrichtung ihres Mannes bleibt die einflussreiche Tante des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un offenbar im inneren Führungszirkel des Regimes. Die 67-jährige Kim Kyung Hee wurde am Samstag in das prestigeträchtige Bestattungskomitee der herrschenden Kommunisten berufen.

Die Tochter des Staatsgründers Kim Il Sung solle unter anderem mit Ministerpräsident Pak Pong Ju und Vize-Marschall Choe Ryong Hae das Begräbnis eines führenden Mitglieds der Arbeiterpartei vorbereiten, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Die Besetzung dieses Komitees ist einer der wenigen Hinweise auf die Hierarchie im Machtgefüge des abgeschotteten Staates.

Kims Onkel Chang Song Taek war vor wenigen Tagen in einem Blitzverfahren wegen Landesverrats verurteilt und hingerichtet worden. Dem zweitmächtigsten Mann im Staate wurde ein Umsturzversuch vorgeworfen. Nach der Hinrichtung war das Schicksal seiner Frau zunächst unklar.

Fotostrecke

13  Bilder
Chang Song Taek: Ehefrau bleibt im inneren Führungskreis
Als Schwester von Kims vor zwei Jahren verstorbenen Vater und Vorgänger an der Regimespitze, Kim Jong Il, ist sie eine der wenigen Blutsverwandten des jungen Machthabers und galt bis zuletzt als sehr einflussreich. Die Hinrichtung ihres Mannes löste weltweit Spekulationen aus, ob in dem hermetisch abgeschirmten Land ein Machtkampf im Führungskreis ausgebrochen ist oder ob Kim einzelne Konkurrenten aus dem Weg räumt.

cte/Reuters

insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hschmitter 15.12.2013
1. Das Bestattunskomitee
scheint ja demnächst sehr viel Arbeit zu haben. Und wenn alles vorbei ist, werden sie wohl auch ihre eigene Beerdigung vorbereiten.
Ponce 15.12.2013
2. optional
Welche Beerdigung soll sie denn vorbereiten? Die ihres Mannes? Ihre eigene???
dirtygary 15.12.2013
3. Mit der Familie ...
...Will man sich es ja nicht verscherzen! Menschenverachtend und völlig bizarr! Typisch Diktatur
jan.lolling 15.12.2013
4. verlogen
da gibt es eine Region in der Welt in der Verbrecher ein ganzes Volk gefangen halten in einem absurden Alptraum und absolut hichts passiert. Wann werden wir endlich Stellung beziehen gegen die Drahtzieher in Peking und Pjöngjang.
peeka 15.12.2013
5. Ist dieses
---Zitat--- Die Tochter des Staatsgründers Kim Il Sung solle unter anderem mit Ministerpräsident Pak Pong Ju und Vize-Marschall Choe Ryong Hae das Begräbnis eines führenden Mitglieds der Arbeiterpartei vorbereiten, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. ---Zitatende--- Mitglied eigentlich schon tot, oder wird parallel auch sein Ableben geplant?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.