Nordmazedoniens langwieriger EU-Beitritt Nation ohne Nachbars Genehmigung

Seit 2005 ist Nordmazedonien EU-Beitrittskandidat. Doch immer wieder blockieren Nachbarländer den Start der Gespräche: Erst musste das Land auf Druck Griechenlands seinen Namen ändern, nun stellt Bulgarien neue Bedingungen.
Premier Zaev (l.) mit EU-Kommissar Oliver Varhelyi: Viele Hindernisse auf dem Weg in die EU

Premier Zaev (l.) mit EU-Kommissar Oliver Varhelyi: Viele Hindernisse auf dem Weg in die EU

Foto: Anadolou / Getty Images