Nach Waffenruhe Türkei droht mit neuer Offensive in Nordsyrien

Kurz vor Ablauf der Waffenruhe droht die Türkei mit neuen Kampfhandlungen. Sollte sich die YPG nicht bis 18 Uhr aus Nordsyrien zurückziehen, werde man den Grenzstreifen selbst von "Terroristen säubern".
Türkischer Soldat an der Grenze zu Syrien: 150 Stunden hatten die Kurden zum Abzug

Türkischer Soldat an der Grenze zu Syrien: 150 Stunden hatten die Kurden zum Abzug

Foto: Nazeer Al-khatib/ AFP
mfh/dpa