Pfeil nach rechts

Nordsyrien Warum ein Deutscher sein Leben für die Kurden riskiert

Ein bisschen Idealismus, ein bisschen Revolution, ein bisschen Solidarität: Seit die Türkei in Nordsyrien einmarschierte, ist das Gebiet schwer umkämpft. Ein Deutscher verharrt dort und erzählt in der ARD, warum er nicht wegwill.
Von Stefan Buchen
Deutscher Felix mit kurdischem Bewohner in Derik: "Eine tiefe Verbundenheit mit den Menschen hier"

Deutscher Felix mit kurdischem Bewohner in Derik: "Eine tiefe Verbundenheit mit den Menschen hier"

NDR/ privat
Felix im Skype-Interview mit "Panorama": Ökologische Projekte unterstützt

Felix im Skype-Interview mit "Panorama": Ökologische Projekte unterstützt

NDR/ privat
Trauernde Kurden bei einer Beerdigung von Opfern türkischer Angriffe in Derik

Trauernde Kurden bei einer Beerdigung von Opfern türkischer Angriffe in Derik

Delil Souleiman/AFP
Felix: "Direkte Gespräche mit Öcalan"

Felix: "Direkte Gespräche mit Öcalan"

NDR/ privat