Obama in Kairo Die unfertige Rede

Mit seiner Rede in Kairo hat US-Präsident Obama der islamischen Welt beide Hände gereicht. Ob es aber wirklich historische Worte waren, darüber entscheiden letztlich die Mullahs in Teheran und Israels Hardliner - erst dann kann die Botschaft ihre Wirkung in der Geschichte entfalten.
Von Gabor Steingart
US-Präsident Obama: Den Kreislauf von Verdächtigungen beenden

US-Präsident Obama: Den Kreislauf von Verdächtigungen beenden

Foto: REUTERS
Mehr lesen über