Verfassungsgerichts-Entscheid Bundespräsidentenwahl in Österreich muss wiederholt werden

Das österreichische Verfassungsgericht hat die zweite Runde der Bundespräsidentenwahl im Mai für ungültig erklärt. Damit bekommt die unterlegene FPÖ recht, die wegen Unregelmäßigkeiten geklagt hatte.
Norbert Hofer (rechts), Alexander Van der Bellen (links)

Norbert Hofer (rechts), Alexander Van der Bellen (links)

Foto: Florian Wieser/ dpa
Verfassungsgerichtshof

Verfassungsgerichtshof

Foto: LEONHARD FOEGER/ REUTERS
heb