Österreichs Ex-Kanzler SPÖ-Chef Kern kündigt Rücktritt an

Der Chef der österreichischen Sozialdemokraten, Christian Kern, gibt die Parteiführung ab. Vorher will er die SPÖ noch in den Europawahlkampf 2019 führen.

SPÖ-Chef Christian Kern
REUTERS

SPÖ-Chef Christian Kern


Österreichs ehemaliger Bundeskanzler Christian Kern will sein Amt als Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) spätestens nach der Europawahl 2019 niederlegen. Das gab er im Rahmen eines Treffens der SPÖ-Landesparteichefs bekannt.

Er begründete den Schritt mit seinem Wunsch, in die Europapolitik zu wechseln. Kern soll die SPÖ bei der Europawahl im Mai als Spitzenkandidat vertreten. Seit Mai 2016 war er Chef der Sozialdemokraten und bis zur Bildung der ÖVP-FPÖ Regierung nach der Parlamentswahl im Oktober österreichischer Bundeskanzler.

In der SPÖ hatte es zuletzt einen Machtkampf zwischen Kern und dem ehemaligen Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil gegeben. Doskozil, der erst vor wenigen Tagen zum SPÖ-Landeschef im Burgenland gewählt wurde, hatte das von Parteigremien und Basis bereits abgesegnete Parteiprogramm der SPÖ zuletzt scharf kritisiert und vor einer "grün-linken Fundi-Politik" gewarnt.

Bislang deutete dennoch vieles darauf hin, dass Kern bei einem Parteitag am 6. Oktober in Wels als Parteichef bestätigt werden würde. Ein Nachfolger für das Amt des SPÖ-Chefs ist nicht bekannt.

Kern hatte in der staatsnahen Wirtschaft Karriere gemacht. Zuletzt war er von 2010 bis 2016 Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Bundesbahnen ÖBB. Der 52-Jährige folgte im Frühjahr 2016 als SPÖ-Chef und Kanzler auf Werner Faymann.

Die Sozialdemokraten hatten im Jahr 2017 bei der Parlamentswahl 26,9 Prozent erreicht. Sie mussten sich aber Herausforderer Sebastian Kurz von der ÖVP geschlagen geben, dessen harter Kurs in der Migrationspolitik seine Popularität stärkte. Jüngste Umfragen sahen die SPÖ bei 28 Prozent.

kko/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.