Regierungschef Orbán: Ungarns Rechtsaußen in der Kritik
Foto: ATTILA KISBENEDEK/ AFP
Fotostrecke

Regierungschef Orbán: Ungarns Rechtsaußen in der Kritik

Orbáns Rechtsruck in Ungarn "Autokratisch durchgeknallt"

Premier Orbán krempelt Ungarn radikal um: Er hat die Verfassung geändert, die Bürgerrechte beschnitten, die Notenbank entmachtet. Die Kritik aus Brüssel ist bisher verpufft, echte Sanktionen sind nur schwer durchzusetzen. Einzig die desolate wirtschaftliche Lage des Landes könnte als Druckmittel dienen.
Mitarbeit: Severin Weiland; mit Material von dapd