Referendum gefordert Russische Kirche will Homosexualität unter Strafe stellen

Nur wenige Wochen vor den Olympischen Spielen in Russland sorgt die russisch-orthodoxe Kirche mit der Forderung nach einem Referendum für Schlagzeilen. Per Gesetz will sie Homosexualität unter Strafe stellen.
Wselowod Tschaplin: Ein Referendum soll über die Legalität von Homosexualität in Russland entscheiden

Wselowod Tschaplin: Ein Referendum soll über die Legalität von Homosexualität in Russland entscheiden

Foto: ANDREY SMIRNOV/ AFP
cth/dpa/sid