Pakistan Ex-Diktator Musharraf nach einem Tag wieder festgenommen

Er wurde auf Kaution freigelassen, wollte schon das Land verlassen: Nun ist Pakistans Ex-Präsident Pervez Musharraf nach nur einem Tag erneut festgenommen worden. Die Justiz macht ihn für den Tod von mehr als hundert Menschen beim Sturm auf die Rote Moschee im Jahr 2007 verantwortlich.

Pakistans Ex-Präsident Musharraf (Archivbild): Erneute Festnahme
REUTERS

Pakistans Ex-Präsident Musharraf (Archivbild): Erneute Festnahme


Islamabad - Für den pakistanischen Ex-Militärmachthaber Pervez Musharraf ist die Hoffnung auf ein Ende seines Hausarrests zunächst geplatzt. Er wurde am Donnerstag erneut festgenommen. Das teilte seine Partei APML mit.

Erst am Mittwoch hatte ein Gericht in einem anderen Verfahren Musharraf auf Kaution freigelassen. Der Ex-Diktator könne gar das Land verlassen, hatte es von seinen Anwälten geheißen.

Der frühere Armeechef steht seit April in seiner Villa am Rande der Hauptstadt Islamabad unter Hausarrest - bewacht von rund 300 Polizisten, Soldaten und Spezialkräften, da ihn unter anderem die radikalislamischen Taliban mit dem Tode bedrohen.

Bei den neuen Vorwürfen gehe es um die blutigen Kämpfe um die Rote Moschee in Islamabad im Jahr 2007. Dort hatten sich radikale Koranschüler verschanzt, die in Pakistan einen "Gottesstaat" nach dem Vorbild der Taliban im benachbarten Afghanistan errichten wollten. Bei der Erstürmung war auch der Anführer der Koranschüler, Abdul Rashid Ghazi, getötet worden. Musharraf werde nun im Zusammenhang mit dem Tod des Mannes beschuldigt, sagte eine Parteisprecherin.

Die pakistanische Justiz macht Musharraf bereits den Prozess wegen des Todes von Benazir Bhutto. Er ist wegen Mordes und Verschwörung zum Mord angeklagt. Die frühere Premierministerin Bhutto starb am 27. Dezember 2007 bei einem Anschlag auf eine Kundgebung in Rawalpindi. Sie galt damals vielen als Hoffnungsträgerin.

Musharraf war in Pakistan von 1999 bis 2008 an der Macht. Erst Ende März war er nach vier Jahren im selbstauferlegten Exil aus Dubai in sein Heimatland zurückgekehrt, um an der Parlamentswahl im Mai teilzunehmen. Ein Gericht untersagte jedoch seine Kandidatur.

fab/dpa/Reuters

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.