Unglück in Pakistan Militärflugzeug stürzt in Wohngebiet - viele Tote

Die Maschine zerschellte am Boden, zahlreiche Häuser gingen in Flammen auf: In Pakistan ist ein Flugzeug der Streitkräfte abgestürzt. Die meisten Todesopfer sind jedoch Zivilisten.

Mitarbeiter des Militärs untersuchen den Ort des Flugzeugabsturzes
Anjum Naveed/ DPA

Mitarbeiter des Militärs untersuchen den Ort des Flugzeugabsturzes


Beim Absturz eines Kleinflugzeugs der pakistanischen Luftwaffe sind örtlichen Medienberichten zufolge mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Weitere zwölf Personen trugen Verletzungen davon.

Die Maschine sei am frühen Dienstagmorgen in einem Wohngebiet der Millionenstadt Rawalpindi niedergegangen, berichtete das Nachrichtenportal "The News" unter Berufung auf Armeeangaben.

Unter den Toten sind demnach zehn Zivilisten. Infolge der Feuerentwicklung an der Absturzstelle seien mehrere angrenzende Häuser in Brand geraten. Sicherheitskräfte riegelten die Absturzstelle ab.

Das Flugzeug befand sich dem Bericht zufolge auf einem routinemäßigen Übungsflug. Unklar blieb zunächst die Ursache des Unglücks. Die Garnisonsstadt Rawalpindi liegt nahe der pakistanischen Hauptstadt Islamabad.

jok/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.