Pakistan Raheel Sharif wird neuer Armeechef

Pakistans Premierminister Nawaz Sharif hat Raheel Sharif als neuen Armeechef gewählt. Mit dem General nimmt ein Moderater die wohl mächtigste Position des Landes ein. Der Kampf gegen die pakistanischen Taliban dürfte damit an Bedeutung gewinnen.
General Raheel Sharif: Taliban ebenso große Gefahr wie Indien

General Raheel Sharif: Taliban ebenso große Gefahr wie Indien

Foto: STRINGER/PAKISTAN/ REUTERS

Islamabad - Pakistan hat am Mittwoch einen Infanterie-Offizier als neuen Armeechef ernannt. Damit nimmt General Raheel Sharif eine Schlüsselposition im Kampf gegen Taliban-Aufstände und wachsende islamische Gewalt ein.

Premierminister Nawaz Sharif, der mit dem neuen Armeechef nicht verwandt ist, bestätigte die Ernennung auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. General Sharif nehme die wichtige Position in einer Zeit ein, in der Spannungen mit dem Erzrivalen Indien um die umstrittene Kaschmir-Region ansteigen und die USA sich von Pakistan Hilfe darin erhoffen, das Nachbarland Afghanistan zu befrieden.

General Sharif wird als Moderater angesehen, der die Gefahren durch Militante innerhalb Pakistans als ebenso wichtig erachtet wie die strategische Auseinandersetzung mit Indien. "Sharif hat eine große Rolle dabei gespielt, die Armee davon zu überzeugen, die Tehrik-i-Taliban Pakistan (TTP) und ihnen angeschlossene Militante eine gleich große Gefahr sind", sagte ein ehemaliger Armeeoffizier, unter dem Sharif gedient hat. Die TTP ist eine Gruppe von militanten Islamisten, die sich in der gesetzlosen Stammesgebieten nahe der Grenze zu Afghanistan aufhalten.

Sharifs Ernennung zum Armeechef kam offenbar überraschend. Drei weitere Männer wurden als mögliche Kandidaten gehandelt. Man rechnet damit, dass Sharif hauptsächlich die Arbeit seines Vorgängers, General Ashfaq Parvez Kayani, fortsetzen werde - demnach werde er sich öffentlich nicht in die Politik einmischen.

Pakistan hat drei Militärputsche erlebt und wurde die Hälte seiner 66-jährigen Geschichte von der Armee regiert. Kayanis Haltung ermöglichte dem Land die ersten erfolgreichen Schritte in Richtung einer demokratisch gewählten Regierung Anfang dieses Jahres - auch wenn die Arme dabei weiterhin im Hintergrund eine mächtige Rolle in politischen Entscheidungen spielte.

General Raheel Sharif war in der Armee bislang unter anderem für die Ausbildung der Soldaten zuständig. Eine wichtige Position in einem Land, in dem die Aufstandsbekämpfung verbessert werden soll. Sein Bruder war ein hoch dekorierter Soldat, der 1971 im Krieg mit Indien starb.

vek/AP/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.