Besuch in Burma Papst ruft zu "Achtung jeder Volksgruppe" auf

Der Papst hat bei seinem Besuch in Burma die Verfolgung der Rohingya nur indirekt angesprochen. Auf die namentliche Nennung der muslimischen Minderheit verzichtete er - wohl aus Furcht vor neuer Gewalt.
Papst Franziskus, Aung San Suu Kyi

Papst Franziskus, Aung San Suu Kyi

VINCENZO PINTO/ AFP
cte/AFP