Newsblog zu Anschlägen in Paris Das waren die Nachrichten am 16.11.2015

Alle Nachrichten, Reaktionen und Entwicklungen zu den Terrorattacken in Paris hier zum Nachlesen.

Von , , , Gesa Mayr und


11/17/15 5:09 AM Liebe Leser, wir beenden diesen Newsblog an dieser Stelle . Auf www.spiegel.de halten wir Sie natürlich weiterhin auf dem Laufenden, den neuen Newsblog mit allen Entwicklungen vom Dienstag finden Sie hier . 11/17/15 5:08 AM Belgiens Fußballverband URBSFA hat am späten Montagabend das Länderspiel zwischen der belgischen Nationalmannschaft und Europameister Spanien aus Sicherheitsgründen abgesagt . Das Freundschaftsspiel sollte am Dienstag um 20.45 Uhr im König-Baudouin-Stadion in Brüssel stattfinden. Etwa 50.000 Fans waren erwartet worden. Die Regierung habe zu einer Absage geraten, heißt es in der Mitteilung des Verbands . Man bedauere die kurzfristige Annullierung. Es dürfe aber kein Risiko für die Spieler und Fans eingegangen werden. Die belgische Regierung hatte die Terrorwarnstufe auf drei erhöht . Auf der vierstufigen Skala bedeute dies, dass eine Bedrohung als "möglich und wahrscheinlich" angesehen wird. Nach der Serie von Terroranschlägen in Paris waren am Montag gegen zwei Terrorverdächtige in Belgien Haftbefehle erlassen worden. Mehr zu den mutmaßlichen Attentätern lesen Sie hier . Am Dienstag ist auch ein Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden geplant (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; im TV: ZDF). Es soll als "Zeichen gegen den Terror" stattfinden . Warum ein Verzicht auf die Partie in Hannover das viel deutlichere Signal gewesen wäre, hat Kollege Peter Ahrens hier kommentiert . 11/17/15 5:07 AM Notre match amical contre l'Espagne à été annulé. Plus d'infos via bit.ly/1Ocohv9 #belspa 11/17/15 5:06 AM Vier Tage nach den Anschlägen von Paris hat die französische Luftwaffe am Dienstag erneut einen Angriff auf die Dschihadisten-Hochburg Rakka im Norden Syriens geflogen . Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP und beruft sich dabei auf das französische Militär. Demnach wurden ein Kommandoposten und ein Trainingszentrum des "Islamischen Staats" (IS) zerstört. Am Montag hatte Frankreichs Präsident François Hollande angekündigt, sein Land werde die Luftangriffe gegen den IS in Syrien verstärken. 11/17/15 4:17 AM "Frankreich ist im Krieg": Präsident François Hollande hat mit deutlichen Worten einen verschärften Kampf gegen den Terror angekündigt. Die Tageszeitung " Le Figaro " schreibt dazu: "Der 'Islamische Staat' wird klar und deutlich als Hauptfeind identifiziert. Das war schon immer klar, hoffen wir, dass es jetzt auch politisch umgesetzt wird. In der Innenpolitik sollen die Mittel von Polizei, Gendarmerie und Justiz verstärkt werden, und die der Armee sollen nicht wie beabsichtigt verringert werden. Die Bedrohung durch den Terror rechtfertigt zweifellos diese Ausgaben. Da jedoch anderswo nicht gespart wird, werden diese Ausgaben unser Haushaltsdefizit verschlimmern. Realismus ist gut, dürfte allerdings die Sparsamkeit nicht verbieten." 11/17/15 4:01 AM Der belgische Fußballverband hat das Freundschaftsspiel gegen Spanien zwar abgesagt. Die Partien Deutschland gegen Niederlande sowie Frankreich gegen London sollen jedoch stattfinden. Dies sei ein wichtiges Signal, sagte nun Argentiniens Trainer-Legende César Luis Menotti. "Sie müssen spielen und Flagge zeigen. " Es gehe darum zu zeigen, wie wichtig der Respekt für den anderen sei und dass man dem sinnlosen Terror nicht weichen dürfe , sagte der 77-Jährige. Menotti hatte Argentinien zum WM-Titel 1978 geführt, heute ist er wichtiger Ratgeber von Bayern-Trainer Pep Guardiola. 11/17/15 3:43 AM Eigentlich soll es beim Gipfeltreffen der Pazifikanrainerstaaten auf den Philippinen hauptsächlich um den Freihandel gehen. Doch nach den Angriffen in Paris wollen die Teilnehmer auch über den Kampf gegen den Terror sprechen. US-Präsident Barack Obama ist am Dienstagmorgen in Manila gelandet, er war an Bord der Air Force One in der Türkei gestartet - dort hatte der G20-Gipfel stattgefunden. Auf den Philippinen treffen sich ab Mittwoch 21 Mitglieder der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (Apec), der Gipfel dauert zwei Tage. (Foto: dpa) 11/17/15 3:15 AM Großbritannien will auch Online-Angriffen des "Islamischen Staats" (IS) vorbeugen . "Es könnte kaum mehr auf dem Spiel stehen", heißt es in einem Redemanuskript des Finanzministers George Osborne, aus dem die Nachrichtenagentur Reuters vorab zitiert. Sollten etwa die Stromversorgung, Flugsicherung oder Krankenhäuser online angegriffen werden, würde das nicht nur wirtschaftlichen Schaden nach sich ziehen. Es würden auch Menschen umkommen. Noch sei es dem IS zwar nicht gelungen, durch eine Cyberattacke auf die Infrastruktur Menschen zu töten. " Aber wir wissen, dass sie das wollen ." Daher sei es richtig, bis 2020 den Cybersicherheits-Etat auf umgerechnet insgesamt 2,7 Milliarden Euro nahezu zu verdoppeln , auch wenn an anderer Stelle gespart werden müsse. "Das Internet stellt eine kritische Achse potenzieller Verwundbarkeit dar." 11/17/15 2:43 AM Nach den Anschlägen von Paris hat sich fast die Hälfte der 50 US-Bundesstaaten gegen die Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien ausgesprochen . Unter Verweis auf Sicherheitsbedenken kündigten am Sonntag und Montag mehr als 20 republikanische Gouverneure Widerstand gegen die von US-Präsident Barack Obama angekündigte Umsiedlung von mindestens 10.000 Syrern in die USA an. Obama warnte davor, Flüchtlinge mit Terroristen gleichzusetzen . Obama hatte im September angekündigt, im bis Oktober 2016 laufenden Haushaltsjahr mindestens 10.000 Syrer aus Flüchtlingslagern aufzunehmen. Die US-Behörden überprüfen jeden Antragsteller genau, weil sie fürchten, dass Islamisten auf diesem Weg ins Land gelangen könnten. 11/17/15 2:17 AM Premier David Cameron hat angekündigt, Milliarden in den Anti-Terror-Kampf zu investieren : Innerhalb der nächsten fünf Jahr sollen zusätzlich zwei Milliarden Pfund, also umgerechnet etwa 2,8 Milliarden Euro, für neue Waffen, Ausrüstung sowie für Hubschrauber und Drohnen ausgegeben werden. Außerdem solle die Entwicklungshilfe mehr Geld zur Stabilisierung solcher Länder aufwenden, die zur Brutstätte von Terroristen werden könnten, sagte Cameron in London. Er reagiert damit auf die Terroranschläge von Paris. Den Kampf gegen den Terrorismus verglich er mit dem Kampf der Briten gegen Hitler im Zweiten Weltkrieg: Cameron erinnerte an den damaligen Premier Winston Churchill, der geschworen habe, "niemals mit Hitler zu verhandeln". Cameron: "Mit der gleichen Entschlossenheit werden wir diesen Terrorismus besiegen." 11/17/15 1:53 AM Der amerikanische Verteidigungsminister Ashton Carter hat sich erstmals zu den Anschlägen von Paris geäußert. Die USA werden auch weiterhin den "Islamischen Staat" bekämpfen, sagte er während einer Veranstaltung des "Wall Street Journals". " Wir halten nach Möglichkeiten Ausschau, sie zu kriegen. Und das werden wir so lange tun, bis wir sie besiegt haben ." Es sei allerdings wichtig, dass "auch andere mitmachen", sagte Carter. "Ich hoffe, dass diese Tragödie den Effekt haben wird, andere wachzurütteln, so wie sie die Franzosen wachgerüttelt hat." (Foto: AFP) 11/17/15 1:17 AM Der französische Flugzeugträger "Charles de Gaulle" sollte eignetlich in den Persischen Golf geschickt werden, doch nach den Anschlägen von Paris werde er am Donnerstag in Richtung östliches Mittelmeer auslaufen. Das sagte Präsident François Hollande vor dem Parlament im Schloss von Versailles. " Das wird unsere Handlungsfähigkeit verdreifachen ." An Bord des "Charles de Gaulle" befinden sich 26 Kampfjets. Sie kommen zu den zwölf französischen Kampfflugzeugen hinzu, die derzeit von den Vereinigten Arabischen Emiraten und Jordanien aus Angriffe auf den "Islamischen Staat" (IS) in Syrien fliegen. Mit dann insgesamt 38 Kampfjets wird die französische Luftwaffe in der Lage sein, ihre Einsätze gegen den IS zu intensivieren . Durch die Stationierung des Flugzeugträgers im östlichen Mittelmeer verringert sich die Entfernung zwischen den Kampfjets und ihrem Einsatzgebiet deutlich. 11/17/15 12:45 AM Der Islamwissenschaftler und Nahostexperte Michael Lüders hat vor der Entsendung von Bodentruppen im Kampf gegen den "Islamischen Staat" (IS) in Syrien und dem Irak gewarnt. " Der IS will die Europäer in einen Bodenkrieg zwingen und hofft, dass die Nato so unbedacht ist, mit Bodentruppen in diese Länder hineinzugehen", sagte Lüders am Montagabend im TV-Sender Phoenix. "Wenn das geschehen sollte, hat der IS genau das erreicht, was er erreichen wollte und kann sich als Märtyrerbrigade stilisieren, die dem westlichen Imperialismus die Stirn bietet." "Der IS hat eine klare Strategie, sucht den Showdown mit den westlichen Gesellschaften und will, dass wir Geiseln der Angst werden", sagte Lüders. Die Anschläge von Paris bezeichnete er als "eine neue Dimension des Terrors". Erstmals sei eine europäische Metropole gezielt von Selbstmordattentätern heimgesucht worden, die nichts anderes im Sinn gehabt hätten, als möglichst viele Menschen zu töten. "Aber wir sollten uns sehr davor hüten, den Terroristen den Gefallen zu tun, mit einer Kriegsrhetorik nun aufzurüsten". 11/17/15 12:13 AM 11/16/15 11:39 PM Die Vereinten Nationen haben die Forderungen nach einem Aufnahmestopp für syrische Flüchtlinge kritisiert . Es sei "verständlich", dass Länder alle möglichen Maßnahmen treffen müssten, um ihre Bürger "gegen jede Form des Terrorismus zu schützen", sagte Uno-Sprecher Stéphane Dujarric in New York. "Aber sich dabei auf Flüchtlinge zu fokussieren, auf verletzliche Menschen, die selbst vor Gewalt fliehen, wäre nicht der richtige Weg." Diese Menschen seien selbst auf der Flucht vor dem "Islamischen Staat" (IS) und deren zerstörerischen Handlungen, sagte Dujarric. Ihnen müsse mit "Mitgefühl" begegnet werden. 11/16/15 11:33 PM Das ist zuletzt passiert: - Frankreichs Präsident François Hollande sprach angesichts der Anschläge in Paris von einem Kriegsakt des IS . - US-Präsident Barack Obama kündigte an, den Kampf gegen den IS zu verstärken, jedoch auf Grundlage der bestehenden Strategie: "Bodentruppen wären ein Fehler", sagte er. - Nach dem Terrorverdächtigen Salah Abdeslam wird derzeit mit massivem Polizeiaufgebot gefahndet, Berichte einer Festnahme dementierten die Ermittler . - Die französische Polizei hat in der Nacht 168 Häuser und Wohnungen durchsucht . 23 Personen wurden festgenommen und 104 unter Hausarrest gestellt, teilte Innenminister Bernard Cazeneuve mit. - Mehrere Medien berichten, der Drahtzieher der Anschläge von Paris könnte der polizeibekannte belgische Dschihadist Abdelhamid Abaaoud sein. Mindestens einer, wenn nicht zwei der Selbstmordattentäter seien Freunde von Abaaoud gewesen, berichtete die belgische Tageszeitung "De Standaard" unter Berufung auf belgische Sicherheitsdienste. 11/16/15 11:03 PM US-Außenminister John Kerry gibt sich bei seinem Besuch in Paris entschlossen: "Wir werden den 'Islamischen Staat' und all diejenigen besiegen, die seine verabscheuungswürdige Ideologie teilen", sagte er vor der in den Farben der französischen Flagge angestrahlten US-Botschaft. "Wir werden dafür kämpfen, dass unsere Kinder eine Welt erben, die reich an Liebe und arm an Hass ist." Die IS-Terroristen bezeichnete er als " psychopathische Monster ". Am Dienstag wird Kerry den französischen Präsidenten François Hollande und Außenminister Laurent Fabius treffen. "Die USA und Frankreich sind nicht nur Freunde", sagte Kerry. " Wir sind eine Familie ." 11/16/15 10:11 PM 11/16/15 10:07 PM Laut der französischen Polizeigewerkschaft SCPN sind zwei Streifenpolizisten als Erste am Tatort eingetroffen - und haben sofort gehandelt: Ein Kommissar und sein Fahrer seien in das Gebäude eingedrungen und hätten mit ihren Dienstwaffen einen der Attentäter getötet , so Vizegeneralsekretärin Berthon im Interview mit dem Sender France Inter. Allerdings hätten sie lediglich ihre Pistolen und eine Schutzweste dabei gehabt. Deswegen hätten sie sich zurückgezogen und draußen auf das Sondereinsatzkommando gewartet. 11/16/15 10:05 PM Die französische Regierung will Syrien-Rückkehrer künftig offenbar unter Hausarrest stellen können. Geplant seien "drakonische Überwachungsmaßnahmen" für Rückkehrer aus Syrien oder dem Irak , meldet die französische Nachrichtenagentur AFP und beruft sich auf Regierungskreise. Demnach solle ein "Rückkehr-Visum" geschaffen werden, das Syrien- und Irak-Reisende für die Rückkehr auf französischen Boden brauchen sollen. Um die Pläne umzusetzen, müsse die Verfassung in Teilen geändert werden, hieß es. 11/16/15 10:01 PM Jean-Claude Juncker und Donald Tusk konnten ihren Rückflug vom G20-Gipfel offenbar nicht wie geplant antreten : Laut einem Bericht von Reuters sei das Flugzeug des Präsidenten der EU-Kommision und dem Präsidenten des Europarats gar nicht erst gestartet. Es habe Sicherheitsbedenken gegeben, berichtet Reuters und beruft sich auf einen EU-Offiziellen. Juncker und Tusk müssten nun auf ein neues Flugzeug warten, das sie vermutlich erst am Dienstagnachmittag aus Belek in der Türkei abholen könne. 11/16/15 9:37 PM Laut Medienberichten ist soeben ein Polizeieinsatz in Straßburg-Neudorf zuende gegangen. Die Suche nach dem Attentäter Salah Abdeslam sei jedoch erfolglos geblieben, meldet der Sender France Bleu Alsace auf Twitter. Der Terrorist soll dort am Nachmittag gesehen worden sein, heißt es in dem Bericht. Daraufhin sei das Gebäude evakuiert worden. 11/16/15 9:27 PM "Heute Nacht sind wir alle Pariser" : US-Außenminister John Kerry hat Frankreich die Solidarität seines Landes im Kampf gegen den Terror zugesichert. "Niemand sollte daran zweifeln, dass das Licht in der "Stadt des Lichts" weiter scheint" , so Kerry. Die Stadt habe in ihrer Geschichte noch dunklere Zeiten erlebt und diese überstanden. Die Menschen von Paris würden - unterstützt von Freunden, Partnern und Familien in der ganzen Welt - aufstehen für die globalen Werte, die die Welt erhellten. 11/16/15 9:20 PM Einer der Selbstmordattentäter soll Berichten zufolge eine Kneipe in Brüssel besessen haben. Das "Les Béguines" im Bezirk Molenbeek sei wegen Drogenkonsums der Gäste geschlossen worden. Das berichtet die Zeitung "L'Echo". Der Anordnung der Behörden zufolge seien "verbotene halluzinogene Substanzen" konsumiert worden. In der Folge wurde die Kneipe des Attentäters Ibrahim Abdeslam zum 5. November für fünf Monate geschlossen. Der 31-Jährige hatte sich am Freitagabend vor dem Café Comptoir Voltaire in Paris in die Luft gesprengt - und dabei einen Menschen schwer verletzt. 11/16/15 8:36 PM Die Geheimdienste der USA und Frankreichs sollen enger zusammenarbeiten. Entsprechende Anweisungen hätten US-Verteidigungsminister Ashton Carter und Geheimdienst-Direktor James Clapper an die Streitkräfte erteilt. Das erklärte Carters Ministerium am Montag. Präsident Barack Obama hatte die Maßnahmen beim G20-Gipfel in Aussicht gestellt. 11/16/15 8:12 PM US-Außenminister John Kerry ist in Paris eingetroffen. Mit seinem Besuch wolle er die "starke Beziehung" der USA zu Frankreich unterstreichen, sagte sein Sprecher. Auf Twitter schrieb er, er wolle sein Beileid zum Ausdruck bringen und die Solidarität des amerikanischen Volks zusichern . Für morgen ist ein Treffen mit Frankreichs Staatschef François Hollande geplant. Das Thema: der Kampf gegen den "Islamischen Staat" in Syrien. 11/16/15 7:58 PM Die Bereitschaftspolizei brauche eine "robuste Bewaffnung und Ausstattung" für den Kampf gegen den Terror , fordert der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft : "Auf eine direkte Konfrontation mit so schwer bewaffneten und auch kriegserfahrenen Attentätern sind wir denkbar schlecht vorbereitet", sagte Rainer Wendt im ZDF-"Spezial". Die europäischen Staaten investierten etwa im Vergleich zu den USA zu wenig, um ihre Sicherheitsbehörden vernünftig auszustatten. "Wir reden von Tätern, die man mit nichts bedrohen kann." 11/16/15 7:49 PM Das zweite identifizierte deutsche Todesopfer kommt aus Niedersachsen . Dies teilte die Familie der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Angehörigen, die in der Nähe von Hannover leben, hätten demnach am Sonntagabend vom Tod des 51-Jährigen erfahren. 11/16/15 7:45 PM Die Stimmung in Paris ist extrem angespannt. Wissenschaftler erklären, wie es zur Massenpanik kommt. spiegel.de/politik/auslan… 11/16/15 7:42 PM 11/16/15 7:39 PM Ein Sprecher des US-Repräsentantenhauses hat Präsident Barack Obama dazu aufgefordert, keine weiteren Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen: Chefs des FBI, das Heimatschutzministerium und das Nationale Zentrum für Terrorabwehr hätten seinen Ausschuss wiederholt darauf hingewiesen, dass die notwendigen Möglichkeiten fehlen, die Flüchtlinge zu überprüfen , die sich in den USA niederlassen wollten. Das schrieb der Abgeordnete Michael McCaul in einem Schreiben an den Präsidenten. Das Auswärtige Amt informierte wenig später, dass die USA weiter planen, 10.000 Syrer aufzunehmen. "Diese Flüchtlinge werden den höchsten Sicherheitsüberprüfungen unterzogen", heißt es. "Wir glauben, dass wir das sicher durchführen können - auf eine Weise, die den amerikanischen Werten entspricht", sagte Sprecher des Außenamts Mark Toner. 11/16/15 7:25 PM Die Vizegeneralsekretärin der Polizeigewerkschaft SCPN , Céline Berthon, veröffentlicht Details zum Einsatz am Pariser Konzertsaal Bataclan am Freitagabend: Zwei Streifenpolizisten seien als Erste am Tatort eingetroffen. Ein Kommissar und sein Fahrer seien in das Gebäude eingedrungen und hätten mit ihren Dienstwaffen einen der Attentäter getötet, so Berthon im Interview mit dem Sender France Inter. Allerdings hätten sie lediglich ihre Pistolen und eine Schutzweste dabei gehabt. Deswegen hätten sie sich zurückgezogen und draußen auf das Sondereinsatzkommando gewartet. Der Polizeipräfekt Michel Cadot bestätigte im Interview mit dem Sender BFMTV, dass der erste Schuss von einem "extrem mutigen" Polizisten abgefeuert worden sei. Es sei ihm gelungen, "einen der Terroristen zu erschießen, der im Erdgeschoss war und mit seinem Maschinengewehr auf die Geiseln schoss". Kurz darauf sei das Sondereinsatzkommando eingetroffen und den Geiseln im Erdgeschoss zu Hilfe gekommen. 11/16/15 7:15 PM Der Eiffelturm erstrahlt in blau-weiß-rot - und er ist wieder für Besucher geöffnet: Nach den Anschlägen von Paris war das Wahrzeichen der Stadt geschlossen worden. Die Sicherheitsvorkehrungen seien verstärkt worden , hieß es. Auf Bitten der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo werde der 324 Meter hohe Turm in den Farben der französischen Flagge beleuchtet. Das Motiv ist derzeit wohl auch das meistgeteilte auf Twitter. (Foto: AFP) 11/16/15 7:01 PM Wer sind die Attentäter von Paris? Wie haben sie die Anschlagsserie geplant, wer sind die Hintermänner? Und wie reagieren Politiker und Bürger? Hier ist unser Überblick zu den Entwicklungen vom Montag. 11/16/15 6:38 PM US-Präsident Barack Obama hat die Mehrheit der Amerikaner hinter sich: 76 Prozent der Befragten gaben in einer Umfrage des Ipsos-Instituts an, gegen den Einsatz von Bodentruppen in Syrien oder im Irak zu sein . 63 Prozent der befragten Amerikaner hätten Angst, ein Anschlag wie in Paris könnte auch in ihrer Nähe passieren. Knapp mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent) befürchten, dass es ihr Land "weniger sicher" mache , wenn syrische Flüchtlinge aufgenommen würden. Obama hatte noch während des G20-Gipfels Kanzlerin Merkels Engagement in der Flüchtlingsfrage gelobt. Noch in diesem Jahr hatte das Weiße Haus angekündigt, weitere 10.000 Flüchtlinge aufnehmen zu wollen. 11/16/15 6:21 PM Auch Prinz William wird unter den Zuschauern des Fußballländerspiels von Frankreich gegen England in London sein. Das kündigte der Kensington-Palast einen Tag vor der Partie im Wembleystadion an. Prinz William ist auch Präsident des englischen Verbands FA. 11/16/15 6:09 PM Mit dem Hashtag #MeetParisians will die Start-up-Gründerin Marion Blanc Türen öffnen für Paris-Touristen: gemeinsam mit ihnen kochen, mit ihnen quatschen - und der Angst so die Stirn bieten . Die Kollegen vom Videoteam haben sie getroffen: 11/16/15 6:06 PM Buildings have been evacuated and law enforcement officials are on scene. Entry to the Yard is restricted. hvrd.me/UIsHz 11/16/15 5:54 PM Die Harvard-Universität hat eine Bombendrohung erhalten. Ob es sich um eine echte Bedrohung handelt, ist noch unklar. Vier Gebäude seien evakuiert worden , informiert die Einrichtung auf ihrer Webseite . In drei Schulgebäuden, dem Wissenschaftszentrum, und den Sever und Emerson Häusern - und in einem Schlafsaal, der Thayer Hall, werde nach einer Bombe gesucht. 11/16/15 5:39 PM Solidarität auch in Dubai: Das Hochhaus Burj Kahlifa wird mit den französischen Nationalfarben angestrahlt, schreibt Kollegin Samiha Shafy: 11/16/15 5:32 PM Es soll ein Symbol für die Verbundenheit mit Frankreich werden: Aus 90.000 Kehlen soll vor dem Länderspiel England-Frankreich die Marseillaise erklingen. Im berühmten Wembleystadion soll die Fußballwelt vier Tage nach den schrecklichen Attentaten von Paris und Saint-Denis französisch sprechen. "Das Spiel wird eine ernsthafte Angelegenheit, aber eine, die zeigt, dass die Fußballwelt vereint ist gegen solche Grausamkeiten ", betonte Englands Coach Roy Hodgson. Hier geht's zu unserer Meldung. 11/16/15 5:28 PM Das Spiel #GERNED findet statt, den Terroranschlägen von Paris zum Trotz. Ein Fehler, kommentiert @ Peter_Ahrens spiegel.de/sport/fussball… 11/16/15 5:19 PM Der US-Geheimdienst CIA wurde von den Attentaten der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) nicht wirklich überrascht: "Ich gehe davon aus, dass dies nicht die einzige Operation ist, die der IS in der Pipeline hat" , sagte CIA-Direktor John Brennan. Es werde nicht bei dem "einmaligen Vorkommnis" bleiben. Es habe zuvor "strategische Warnungen" gegeben, so Brennan: "Wir wussten, dass diese Art von Planungen zur Verübung dieser Anschläge im Gange sind, mit einem besonderen Fokus auf Europa als Schauplatz ." 11/16/15 5:10 PM 11/16/15 5:02 PM Barack Obama lobt Angela Merkel: Der US-Präsident hat die Bundeskanzlerin für ihre Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen gelobt: "Ich denke, dass in Europa Menschen wie Kanzlerin Merkel eine sehr mutige Haltung eingenommen haben." Er wisse, dass das für die Menschen in Europa eine enorme Belastung ihrer Ressourcen bedeute. Obama sagte: "Es ist sehr wichtig - und ich war froh zu sehen, dass das von den G20 wieder und wieder bekräftigt wurde -, dass wir unsere Herzen diesen Opfern solcher Gewalt nicht verschließen." Gleichzeitig komme für ihn als US-Präsident die Sicherheit des amerikanischen Volkes an erster Stelle . Die USA würden künftig zwar mehr Flüchtlinge auch aus Syrien aufnehmen, diese aber "einer rigorosen Überprüfung und Sicherheitskontrollen unterziehen". Wichtig sei aber, das Thema Flüchtlinge nicht mit dem Terrorismusthema zu vermischen. 11/16/15 4:45 PM Noch bis Mittwoch wird der Eiffelturm in den französischen Nationalfarben angestrahlt - wie zuvor bereits Gebäude in aller Welt: 11/16/15 4:44 PM Die IS-Kämpfer haben ihre Stellungen in der Stadt Rakka offenbar vor den französischen Luftangriffen teilweise geräumt . Das meldete die syrische Beobachtungsstelle. Der "Islamische Staat" habe einige Hauptquartiere in seiner Hochburg Rakka evakuiert und die Angehörigen ausländischer Kämpfer aus der Stadt gebracht, sagte der Chef Rami Abdel Rahman. Dies sei infolge der Luftangriffe Russlands und der US-geführten Koalition geschehen. 11/16/15 4:38 PM 11/16/15 4:19 PM Auch die Zeichner von Al Jazeera greifen zum Stift: 11/16/15 4:10 PM #Hollande , French MPs sing national anthem in Versailles after speech on terrorism #CongresVersailles 11/16/15 4:09 PM Hollande will Uno-Resolution für Anti-IS-Kampf Nach den Terrorattacken in Paris will Frankreichs Präsident François Hollande eine robuste Uno-Resolution um den militärischen Kampf gegen den "Islamischen Staat" (IS) zu verstärken. Vor beiden Kammern des Parlaments kündigte Hollande an, er wolle sich schon bald mit den Staatschefs von Russland und den USA treffen um die Strategie für die Bekämpfung des IS abzustimmen. Danach solle es umgehend eine Sitzung des Uno-Sicherheitsrats geben. Westliche Diplomaten erwarten, dass Hollande Russland und die USA als Vetomächte von einer Uno-Resolution nach Kapitel sieben überzeugen will. Eine solche würde auch den Einsatz des Militärs und damit die Luftschläge sowohl der von den USA geführten Koalition und von Russland legitimieren. Mit einer Resolution könnte man die Angriffe auch intensivieren und koordinieren, ebenso könnten bisher nicht beteiligte Partner wie Deutschland gefragt werden, ob sie die Luftschläge unterstützen. 11/16/15 4:09 PM François Hollande bei seiner Rede vor beiden Kammern des Parlaments (Foto: AP) 11/16/15 3:59 PM Präsident François Hollande will Frankreichs Verfassung ändern, um wegen Terrorismus verurteilten Bürgern mit doppelter Staatsbürgerschaft schneller den französischen Pass entziehen zu können. Auch müsse Doppel-Staatsbürgern die Einreise verwehrt werden können, wenn sie ein "Terror-Risiko" darstellten. Binnen zwei Jahren sollen 5000 neue Polizisten eingestellt werden, um die Sicherheit zu erhöhen. 11/16/15 3:57 PM Zwei US-Bundesstaaten wollen die Aufnahme von syrischen Flüchtlingen verweigern : Die republikanischen Gouverneure von Alabama und Michigan haben mitgeteilt, sie würden die von US-Präsident Barack Obama angekündigte Aufnahme von mindestens 10.000 Syrern im Haushaltsjahr 2016 nicht mittragen. "Nach der vollen Betrachtung der Attacken auf unschuldige Bürger an diesem Wochenende in Paris werde ich mich jedem Versuch widersetzen, syrische Flüchtlinge nach Alabama umzusiedeln", sagte Gouverneur Robert Bentley. Er werde nicht zulassen, dass die Bewohner seines Bundesstaates "nur dem geringsten Risiko einer Attacke" ausgesetzt würden. Michigans Gouverneur Rick Snyder erklärte, er habe einen Aufnahmestopp für syrische Flüchtlinge verhängt. Erst müsse das US-Heimatschutzministerium eine "vollständige Überprüfung der Sicherheitsvorkehrungen" abschließen. 11/16/15 3:51 PM Terror-Anschläge in #Paris : Ermittler identifizieren zweiten Deutschen unter den Opfern 11/16/15 3:48 PM Unter den Opfern der Pariser Anschläge ist ein zweiter deutscher Staatsbürger . "Wir müssen leider bestätigen, dass ein weiterer deutscher Staatsangehöriger unter den Todesopfern der Anschläge von Paris ist", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts . 11/16/15 3:47 PM Frankreichs Staatschef François Hollande hat seine Landsleute nach den Anschlägen von Paris zu Einheit und Durchhaltevermögen aufgerufen. "Die Terroristen glauben, dass sich die freien Völker vom Horror beeindrucken lassen", sagte Hollande am Montag vor den im Schloss von Versailles versammelten französischen Abgeordneten und Senatoren. "Das ist nicht der Fall." Es sei grausam zu sagen, doch Franzosen hätten Franzosen getötet : Es sei lebensnotwendig, dass Europa diejenigen in Würde empfängt, die ein Recht auf Asyl hätten, sagte Hollande: 11/16/15 3:24 PM Präsident François Hollande spricht nun in einer Sondersitzung von beiden Parlamentskammern in Versailles: "Frankreich befindet sich im Krieg" , wiederholt er sein Statement vom Wochenende. Es sei jedoch kein Krieg der Kulturen , betont Hollande, weil die Attentäter keine Kultur repräsentierten. Frankreich werde den Einsatz in Syrien verstärken, so der französische Präsident. Die Attentate in Paris seien von Syrien aus beschlossen und geplant, von Belgien aus organisiert und in Frankreich durchgeführt worden. Dennoch betont Holland, es sei äußerst wichtig, dass Europa Notbedürftigen Asyl gewähre. Weitere Zitate aus der Rede des Präsidenten : „Unsere Demokratie hat sehr viel schlimmere Feinde überstanden als diese feigen Mörder.“ „Die Terroristen glauben, dass freie Völker sich beeindrucken lassen von Angst und Schrecken. Sie haben nichts verstanden.“ „Syrien ist zur größten Terrorismusfabrik der Welt geworden.“ „Was wir brauchen, ist eine gemeinsame Bewegung all jener, die gegen den Terrorismus kämpfen.“ „Es ist brutal, das zu sagen: Aber es sind Franzosen, die andere Franzosen getötet haben.“ „Sie werden es nie schaffen, die französische Seele zu zerstören. Sie werden uns nie davon abhalten zu leben, in vollen Zügen und frei.“ „Der Terrorismus wird die Republik nicht zerstören, denn die Republik wird den Terrorismus zerstören.“ 11/16/15 3:18 PM 11/16/15 3:09 PM US-Präsident Barack Obama will die Regierungschefs der Welt aufeinander einschwören - nach den Attentaten in Paris müssen man zusammenhalten: Die Ereignisse am Freitag seien schrecklich gewesen und ein Rückschritt im Kampf gegen den "Islamischen Staat" (IS). Dennoch habe es dabei Fortschritte gegeben, sagte Obama. Die Dschihadisten würden nun weniger Gebiete unter ihrer Kontrolle halten als bisher. 11/16/15 2:59 PM Die italienische Polizei fahndet laut der Nachrichtenagentur dpa nach einem möglichen flüchtigen Terroristen von Paris . Der 32-jährige Franzose sei in einem schwarzen Seat unterwegs , heißt es. Nach dem Auto werde im Großraum Turin gesucht. Die dpa beruft sich auf einen Bericht der Nachrichtenagentur Ansa. Demnach hat die Turiner Polizei alle Einheiten alarmiert und angeordnet, nach dem verdächtigen Wagen im Gebiet rund um die norditalienische Stadt Ausschau zu halten. Bereits zuvor war der Ansa zufolge die Polizei im Grenzgebiet alarmiert worden. Demnach war der Wagen möglicherweise bei Ventimiglia über die Grenze gekommen. 11/16/15 2:49 PM Ergreifend: Nach einer Schweigeminute erklingt an der Elitehochschule École Polytechnique die Marseillaise 11/16/15 2:49 PM After a minute of silence, the Marseillaise sung in the hall of @ Polytechnique for the victims of #ParisAttacks 11/16/15 2:44 PM Die belgische Justiz hat offenbar gegen zwei Verdächtige Strafverfahren eröffnet . Den beiden werde laut der Nachrichtenagentur AFP ein "Terroranschlag und die Teilnahme an den Aktivitäten einer Terrorgruppe" vorgeworfen. AFP zitiert aus einer Erklärung der Staatsanwaltschaft in Brüssel. Fünf weitere Verdächtige, die am Wochenende festgenommen worden waren, wurden demnach auf freien Fuß gesetzt. 11/16/15 2:37 PM Der Eiffelturm soll am Montag, Dienstag und Mittwoch in Frankreichs Nationalfarben Blau, Weiß, Rot illuminiert werden. Zusätzlich wird das Motto aus dem Wappen von Paris, "Fluctuat nec mergitur" , projiziert. Übersetzt lautet es: "Sie schwankt, aber geht nicht unter" . Seit den Anschlägen ist der Eiffelturm geschlossen und nachts dunkel geblieben (Foto: AFP). 11/16/15 2:28 PM Mit Maschinenpistolen und Spürhunden soll das morgige Fußball-Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande gesichert werden: Im gesamten Stadtgebiet und in der Region Hannover sollen am Dienstag Polizisten patrouillieren. "Das Gesamtkonzept sieht eine deutlich erhöhte Präsenz an Polizisten vor ", sagte Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe. Sowohl rund um das Stadion als auch in der Arena selbst sowie bei den Unterbringungsorten der Mannschaften würden sie eingesetzt. 11/16/15 2:13 PM Wie das Bataclan zur tödlichen Falle wurde (interaktive Grafik von "Le Monde") 1) 21.40 Uhr: Drei Terroristen betreten den Saal 2) Die Attentäter gehen ins Zwischengeschoss vor die Bar und schießen Richtung Bar 3) Besucher fliehen, die Band versteckt sich hinter Bühnenaufbauten 4) Andere verstecken sich in Nebenräumen 5) Zwei Terroristen gehen auf den Rang und nehmen Geiseln, einer bleibt unten. Es wird weiter geschossen. 6) Ein Polizist betritt den Saal und erschießt den Attentäter im Parkett. 7) 22.15 Uhr: Spezialeinheiten beziehen Position, sichern das Erdgeschoss und evakuieren erste Geiseln 8) 0.20 Uhr: Der Angriff beginnt. Die beiden Terroristen werden getötet. 11/16/15 2:13 PM 11/16/15 2:09 PM Unser Reporter Stephan Orth berichtet aus dem Europaviertel , der Bombenverdacht in der Jozef-II-Straat habe sich nicht bestätigt. In dem französischen Auto sei kein Sprengstoff gefunden worden , zitiert er mehrere belgische Medien. Und: Obwohl das Einsatzende in Molenbeek angekündigt wurde, bleiben die Straßen um die Rue Ransfort weiter gesperrt. Weiterhin ist viel Polizei vor Ort , auch neue Einsatzwagen trafen zuletzt wieder ein. 11/16/15 2:05 PM Unter den Opfern in Paris war auch ein 28-jähriger Architekt aus Oberbayern , der schon seit Längerem in Paris lebte. Seine Familie hat die Öffentlichkeit nun um Zurückhaltung gebeten. "Wir trauern um unseren Angehörigen, Raphael H., und bitten darum, unsere Privatsphäre zu respektieren" , schrieben die Familie in einem Brief, den das Polizeipräsidium Oberbayern Süd veröffentlichte. Am Freitagabend hatte der Deutsche in einem Café gesessen und war dort von den Terroristen getötet worden. 11/16/15 1:58 PM John Oliver findet klare Worte für die Terroristen - und erklärt, warum man sich besser nicht mit Frankreich anlegen sollte 11/16/15 1:58 PM John Oliver - Paris terror attack 11/16/15 1:57 PM Der SPD-Politiker und Chef des Europaparlaments, Martin Schulz , wird am Nachmittag als einziger Deutscher an der außerordentlichen französischen Nationalversammlung in Versailles teilnehmen. Schulz pflegt enge Kontakte nach Frankreich. Am Mittag bekundete er bereits auf Twitter sein Mitgefühl mit den Opfern: 11/16/15 1:46 PM Mein Kommentar zu den Reaktionen der Rechten auf Paris: Aufstand der Angsthasen - SPIEGEL ONLINE - Politik spiegel.de/politik/deutsc… 11/16/15 1:35 PM "Sie schwankt, aber geht nicht unter" - Der lateinische Spruch im Wappen von Paris bekommt nach den Anschlägen eine ganz eigene Bedeutung und wird nun auch als Hashtag auf Twitter geteilt #Fluctuatnecmergitur 11/16/15 1:34 PM 11/16/15 1:27 PM Bombenspezialist in Molenbeek: Bei der Durchsuchung eines Hauses in Brüssel agierte die Polizei mit großer Vorsicht. Sie fürchtete Bomben. Der Einsatz wurde inzwischen beendet - ohne Festnahme eines Verdächtigen (Foto: AFP) 11/16/15 1:22 PM Polizeiaktion im Brüsseler Stadtteil Molenbeek: Keine Festnahmen, berichtet der Bürgermeister (Foto: Reuters) 11/16/15 1:16 PM Die Terrormiliz IS hat ein neues Video verbreitet, worin sie mit weiteren Anschlägen droht . Jene Länder, die sich an Luftangriffen gegen die Islamisten in Syrien beteiligten , würden dasselbe Schicksal erleiden wie Frankreich. Die amerikanische Hauptstadt Washington wird explizit als Anschlagsziel benannt. Die USA und ihre Verbündeten flogen am Sonntag 23 Luftangriffe auf IS-Ziele in Syrien und im Irak. In Syrien seien zehn Ziele nahe sieben Städten angegriffen worden. Dabei seien unter anderem 116 Tanklaster des IS zerstört worden, teilt das Oberkommando in Washington mit. 11/16/15 1:09 PM 11/16/15 1:03 PM Abgeordnete und Mitarbeiter des Rathauses von Paris gedenken der Opfer der Attentate, twittert Bürgemeisterin Anne Hidalgo 11/16/15 12:59 PM Schweigeminute an der Sorbonne am Montag. In der ersten Reihe stehen Präsident François Hollande und Premierminister Manuel Valls ( Foto: AP). 11/16/15 12:52 PM Der Bruder von zwei Terrorverdächtigen der Pariser Anschläge ist von der belgischen Polizei freigelassen worden . Mohamed Abdeslam werde nicht länger verdächtigt, an den Attentaten beteiligt gewesen zu sein, sagte seine Anwältin. Ihr Mandant habe ein Alibi für Freitagabend und könne deshalb nachweisbar nicht an den Anschlägen in Paris beteiligt gewesen sein. Mohamed war am Samstag in Belgien festgenommen worden. Er ist der Bruder eines der Selbstmordattentäter. Der dritte Bruder, Salah Abdeslam , ist gilt ebenfalls als mutmaßlicher Terrorist und ist auf der Flucht. 11/16/15 12:47 PM Mehrere Medien berichten mittlerweile, der Drahtzieher der Anschläge von Paris könnte der polizeibekannte belgische Dschihadist Abdelhamid Abaaoud sein. Mindestens einer, wenn nicht zwei der Selbstmordattentäter seien Freunde von Abaaoud gewesen, berichtete die belgische Tageszeitung "De Standaard" unter Berufung auf belgische Sicherheitsdienste. Abaaoud gilt bereits seit Längerem als der meistgesuchte Islamist Belgiens . Er soll sich zuletzt in Syrien aufgehalten haben. 11/16/15 12:47 PM Derzeit kursiert dieses Bild des mutmaßlichen Drahtziehers Abdelhamid Abaaoud. 11/16/15 12:44 PM Pariser sind für Dienstag zu einem Besuch in Bistrot, Café oder Restaurant aufgerufen. Man wolle den Opfern der Anschläge gedenken, die Restaurantbetreiber unterstützen und zeigen, dass man sich nicht einschüchtern lasse - der Twitter-Hashtag lautet #TOUSAUBISTROT 11/16/15 12:39 PM 11/16/15 12:28 PM Laut RTL.fr will sich François Hollande heute um 16 Uhr vor dem Kongress in Versailles äußern . 11/16/15 12:21 PM Die G20-Staaten wollen dem internationalen Terrorismus den Geldhahn zudrehen und die Bewegungsfreiheit von Extremisten einschränken. Das geht aus dem Entwurf der Abschlusserklärung des G20-Gipfels in der Türkei hervor. Außerdem beschlossen die Staatschefs: - die Grenzen besser zu überwachen , um Extremisten zufassen, die nach Ausbildung und Kampf in Bürgerkriegsländern in ihre Heimat zurückkehrten und eine Terrorgefahr darstellten. - die Sicherheit im internationalen Flugverkehr zu verstärken. - gegen Terror propaganda im Internet stärker vorzugehen. 11/16/15 12:16 PM Der IS droht in einem neuen Propagandavideo offenbar den Staaten, die Luftangriffe in Syrien fliegen. Explizit drohe die Terrormiliz darin einen Angriff in Washington an, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. 11/16/15 12:12 PM Was passierte wann wo? Der Überblick 11/16/15 12:10 PM Im Sauerland löste ein Algerier Alarm aus, weil er in einer Flüchtlingunterkunft mit einem Anschlag in Paris prahlte. Er wurde nun verhaftet . " Es wird derzeit untersucht, ob der Mann möglicherweise Mittäter oder Mitwisser ist ", sagte Innenminister Ralf Jäger. Der Arnsberger Oberstaatsanwalt Werner Wolff sagte, es werde geprüft, ob die Aussagen des Mannes als glaubwürdig einzuschätzen sind. 11/16/15 12:06 PM Die Bundesregierung schließt eine mögliche Beteiligung an einem Militäreinsatz gegen den IS nicht aus, zeigt sich aber zurückhaltend. "Es gibt keine derartige Anfrage an uns und deswegen ist es auch unsinnig, darüber zu spekulieren", sagte Vizekanzler und SPD-Chef Sigmar Gabriel. 11/16/15 11:59 AM Bild aus dem Europaviertel: Feuerwehrleute rücken an (Foto: SPIEGEL ONLINE) 11/16/15 11:56 AM Reporter Stephan Orth berichtet, dass sich in der Rue de Loi, im sogenannten Europaviertel, gerade etwas tut . Immer mehr Feuerwehrleute rücken an , es war ein lauter Knall zu hören. 11/16/15 11:53 AM Wer waren die Attentäter von Paris und wer steuerte die Attacken? Lesen Sie hier einen Überblick zu den Attentätern. 11/16/15 11:47 AM Laut belgischem Staatsanwalt immer noch auf der Flucht: der 26-jährige Salah Abdeslam (Foto: AFP) 11/16/15 11:43 AM Im Brüsseler Stadtteil Molenbeek sind immer noch verschiedene Aktionen zugange, berichetet SPIEGEL-ONLINE-Reporter Stephan Orth. Die Ermittler haben offenbar ein verdächtiges Fahrzeug mit französischem Kennzeichen in die Rue de Loi verfolgt. Viele Straßen, wie hier die Jozef-II-Straat, sind weiträumig abgesperrt , Dutzende Einsatzkräfte sichern die Straßen. 11/16/15 11:42 AM Die Polizei fahndet weiterhin international nach Salah Abdeslam , er soll einer der Attentäter von Paris sein. Die belgische Staatsanwaltschaft widerspricht Berichten , wonach der 26-Jährige gefasst wurde. 11/16/15 11:38 AM 11/16/15 11:37 AM The end of the minutes silence Le carillon 11/16/15 11:35 AM Amerikanische Kampfjets haben in Syrien Stellungen der Terrormiliz "Islamischer Staat" bombardiert und dabei wohl mindestens 116 Tanklaster der Extremisten zerstört. Die Angriffe seien in der Nähe von Deir al-Sur im Osten Syriens geflogen worden, einer Region, die von den Islamisten beherrscht werde, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf amerikanische Behördensprecher. 11/16/15 11:29 AM 11/16/15 11:21 AM Bundeskanzlerin Merkel sieht vorerst keine größere militärische Aufgabe für Deutschland in Syrie n . Am Rande des G20-Gipfels verwies sie darauf, dass nun zunächst die Einbindung der Uno wichtig sei. "Weitergehende Dinge kann ich jetzt nicht sagen", so Merkel. Mit der Konferenz in Wien, wo am Samstag eine Art Fahrplan für die Lösung des Syrienkonflikts vereinbart worden war, habe gerade erst ein Prozess begonnen, "der im Wesentlichen ein politischer Prozess in Syrien" sei, sagte Merkel. 11/16/15 11:18 AM Der türkische Geheimdienst MIT hat womöglich zeitgleich mit den Pariser Anschlägen geplante Terrorangriffe in Ankara und Istanbul vereitelt. Die Pläne seien bei der Festnahme des britischen Staatsbürgers und mutmaßlichen IS-Anhängers Aine D. aufgeflogen, berichtete die Zeitung "Sabah". D. habe den Auftrag gehabt, IS-Zellen in der Türkei für Anschläge zu mobilisieren. Wann und wo D. festgenommen wurde, blieb unklar. 11/16/15 11:16 AM In Molenbeek finden immer noch Einsätze statt. Ein Reporter der Zeitung "Le Soir" berichtet, dass im Inneren des Gebäudes ein Roboter im Einsatz sei, der Bomben entschärfen kann. Im Haus hat sich jedoch noch nichts getan. Von den Bewohnern gab es offenbar keine Reaktion , obwohl es einen Aufruf der Polizei per Megafon gab. 11/16/15 11:16 AM #Molenbeek . Opération en cours. 11/16/15 11:15 AM Der slowakische Regierungschef Robert Fico sorgt diesem Satz für Empörung: "Wir überwachen jeden einzelnen Muslim, der sich auf dem Gebiet der Slowakei befindet." Das hatte Fico in einer TV-Diskussion als eine der Maßnahmen zur Vorbeugung von Terrorakten genannt. Medien und die islamische Gemeinschaft der Slowakei warfen ihm vor, Islamophobie zu schüren und Muslime zu diskriminieren. 11/16/15 11:08 AM  Menschen gedenken in Paris der Opfer der Anschläge mit einer Schweigeminute (Foto: AFP) 11/16/15 11:03 AM Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte, die "Geldflüsse der Terroristen" zu unterbinden. Terrorismus müsse mit einer Vielzahl von Mitteln bekämpft werden, sagte sie am Rande des G20-Gipfel in der Türkei. "Wir sind alle konzentriert darauf, die Täter und Hintermänner der Anschläge von Paris zu stellen." 11/16/15 11:00 AM In ebendiesem Moment gedenken Menschen in Frankreich und ganz Europa der Opfer von Paris mit einer Schweigeminute . 11/16/15 10:59 AM 11/16/15 10:58 AM Zwischen dem in Bayern festgenommenen Autofahrer und der Terrorserie in Paris hat die bayerische Polizei bisher keine Verbindung herstellen können. "Wir ermitteln natürlich, die Zusammenhänge werden weiter geprüft", sagte ein Sprecher des LKA. Gegen den 51-Jährigen aus Montenegro, der mit einem Waffenarsenal im Wagen geschnappt wurde, wurde Haftbefehl erlassen. 11/16/15 10:53 AM Die Reiseveranstalter TUI und Thomas Cook bieten Paris-Urlaubern kostenlose Stornierungen ihrer Reisen an. Dabei handle es sich um Kulanzregelungen, so Sprecher beider Unternehmen. 11/16/15 10:48 AM "In die Zeit der Trauer über den Tod von Helmut Schmidt fällt die Trauer über die Opfer des Terroranschlags von Paris." Martin Schulz, Chef des Europaparlaments, hat sich heute morgen ins Kondolenzbuch für Altkanzler Helmut Schmidt in der SPD-Parteizentrale eingetragen. (Foto: Markus Engels) 11/16/15 10:47 AM Zeichen gegen den Terror : Für zwölf Uhr haben die Staats- und Regierungschefs der EU zu einer Schweigeminute aufgerufen. 11/16/15 10:42 AM Siege #Molenbeek now 11/16/15 10:40 AM In der Rue de  la Loi in Brüssel sei es zu einer Schießerei gekommen, berichtet Kollege Peter Müller aus Brüssel. Außerdem habe es eine Bombenwarnung an der Kreuzung Rue Joseph II und Rue des Deux Eglises gegeben. Polizei und Entschärfungsdienst seien vor Ort. 11/16/15 10:34 AM 11/16/15 10:33 AM Acht muslimische Verbände in Deutschland haben die Attentate von Paris "barbarisch und niederträchtig" genannt. "Die Mörder von Paris irren, wenn sie glauben, sie seien Vollstrecker eines göttlichen Willens", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der Verbände. Die Muslime stünden gegen Terror und jede Form von Gewalt. 11/16/15 10:33 AM Vor dem Bataclan in Paris bereiten sich die Trauernden auf die Schweigeminute um 12 Uhr vor. 11/16/15 10:32 AM 11/16/15 10:30 AM Die französische Polizei hat in der Nacht 168 Häuser und Wohnungen durchsucht . 23 Personen wurden festgenommen , teilte Innenminister Bernard Cazeneuve mit. Es seien Waffen gefunden worden. 104 Personen wurden unter Hausarrest gestellt. 11/16/15 10:30 AM Abdelhamid Abaaoud , den die Fahnder als möglichen Drahtzieher identifiziert haben, soll auch in den vereitelten Anschlag auf einen Thalys verwickelt gewesen sein. Das berichten die Nachrichtenagentur AP und die französische Zeitung "Libération" . 11/16/15 10:29 AM 11/16/15 10:27 AM In Frankfurt wurde am Freitag die Wohnung eines mutmaßlichen türkischen Islamisten durchsucht . Das gab die Staatsanwaltschaft bekannt. Am späten Nachmittag seien das Zimmer in der elterlichen Wohnung des 27-Jährigen sowie dessen Arbeitsplatz durchsucht worden. Der Mann soll Geld gesammelt und seinem Bruder und anderen Mitgliedern des IS für Kämpfe und Anschläge in Syrien weitergeleitet haben. 11/16/15 10:26 AM Laut dem Fensehsender BFMTV haben Fahnder einen weiteren Attentäter aus dem Konzertsaal Bataclan identifiziert . Samy Amimour sei 1987 geboren und stamme aus der Gemeinde Drancy nordöstlich von Paris. Er stand schon einmal wegen Gründung einer terroristischen Vereinigung unter Verdacht. Gegen Amimour wurde wegen einer versuchten Reise in den Jemen 2012 ermittelt, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft am Montag mit. Seit 2013 wurde er mit Haftbefehl gesucht, weil er sich während einer Bewährungsstrafe nicht mehr bei den Behörden meldete. 11/16/15 10:26 AM In diesen Augenblicken stürmen Beamte Wohnungen in der Rue Ransfort und der Rue Delaunoy in Molenbeek , berichtet unsere Kollegin Katrin Kunz. 11/16/15 10:16 AM Der IS hat seine Kämpfer in den vergangenen Wochen wohl aus seiner nordsyrischen Hochburg Rakka zurückgezogen . Das erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Frankreich hatte am Sonntag mindestens 30 Luftangriffe auf Rakka geflogen. Dabei wurden laut französischem Verteidigungsministerium eine IS-Kommandostelle samt Waffen- und Munitionslager sowie ein Ausbildungslager für Terroristen zerstört. Der IS erklärte hingegen über seinen Radiosender Al-Bajan, die französischen Jets hätten nur leere Stellungen getroffen. 11/16/15 10:08 AM Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier warnte vor einer unüberlegten Ausweitung der Militäroperationen in Syrien . Alle wüssten, dass der Kampf gegen den IS forgesetzt werden müsse. "Aber alle wissen auch, dass am Ende der Kampf gegen Terrorismus nicht militärisch gewonnen werden kann", sagte er am Rande eines Treffens mit EU-Amtskollegen in Brüssel. Gerade in dieser Situation sei Selbstkontrolle gefragt, um nicht aus dem Druck der Situation heraus falsche Entscheidungen zu treffen. Deutschland unterstützt den Kampf gegen den IS unter anderem durch Waffenlieferungen an die Peschmerga im Norden des Iraks. 11/16/15 10:04 AM Der befürchtete Schock am europäischen Aktienmarkt blieb aus . Die wichtigsten Indizes reduzierten anfängliche Verluste deutlich und lagen am Vormittag teils sogar im Plus. Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 etwa machte sein zu Handelsbeginn erlittenes Minus von rund einem Prozent wett und stand zuletzt 0,05 Prozent höher bei 3362,24 Punkten. Für den FTSE 100 in London ging es nach einem schwachen Start am Vormittag um 0,62 Prozent nach oben. 11/16/15 9:59 AM Die Türkei hatte offenbar bereits zweimal Informationen über einen der Attentäter von Paris an Frankreich weitergeleitet, im Dezember 2014 und im Juni 2015. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Sicherheitskreise. Omar Ismail Mostefai sei 2013 in die Türkei eingereist . Wann er das Land wieder verlassen habe, sei nicht bekannt. 11/16/15 9:53 AM Französische Ermittler haben bestätigt, dass Abdelhamid Abaaoud offenbar der Anführer der Anschläge von Paris war. 11/16/15 9:50 AM 11/16/15 9:47 AM 11/16/15 9:46 AM Die Pressemittelung der französischen Staatsanwaltschaft zu den Attentätern. 11/16/15 9:46 AM 11/16/15 9:44 AM Bundesjustizminister Heiko Maas hat vor dem Länderspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen die Niederlande die Sicherheit als oberste Priorität bezeichnet. "Wir müssen alles tun, um die Sicherheit bei dem Spiel zu gewährleisten», sagte der SPD-Politiker in einem schriftlichen Statement. Maas wird neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und weiteren Bundesministern an diesem Dienstag in Hannover im Stadion sein. "Unsere Botschaft ist klar: Wir werden uns unsere Art zu leben nicht nehmen lassen. Den Erfolg, das Spiel abzusagen, sollten wir keinem Terroristen gönnen.", sagt er. 11/16/15 9:41 AM Am Sonntagabend ließ Günther Jauch seine Gäste über das Thema diskutieren. Titel der Sendung: "Der Terror von Paris - Was ist unsere Antwort?" Hier lesen Sie die Kritik von unserem Autoren Mathias Zschaler zur Sendung. 11/16/15 9:38 AM Razzia in Molenbeek: SPIEGEL-Reporterin Katrin Kunz ist vor Ort und schickte uns diese Aufnahme. 11/16/15 9:36 AM Bundesjustizminister Heiko Maas weist eine Verquickung der Debatten um Flüchtlinge und die Pariser Anschläge scharf zurück. Es gebe keinen einzigen Nachweis einer Verbindung zwischen Terrorismus und Flüchtlingen, sagt er in der ARD. "Es ist völlig unverantwortlich, ohne Beweise Anschuldigungen zu erheben." 11/16/15 9:31 AM Ein Live-Video zur Sperrung auf dem Kurfürstendamm sehen Sie hier. 11/16/15 9:29 AM Bereits am Wochenende hatte es Gerüchte gegeben, dass ein Attentäter aus Syrien stammt . Die Fingerabdrücke des Mannes waren im Oktober in Griechenland genommen worden. Auch zu ihm gab die französische Staatsanwaltschaft Details bekannt. Es handelt sich laut Pass um Ahmad Almohammad, geboren am 10. September 1990 . Die Echtheit des Passes müsse aber noch bestätigt werden, betonte die Pariser Staatsanwaltschaft. 11/16/15 9:28 AM Wie die "Bild"-Zeitung berichtet , war der Berliner Kurfürstendamm am Morgen zeitweise gesperrt. Vor einem Lokal sei eine verdächtige Tasche gefunden worden. 11/16/15 9:16 AM Auch der Fußball will der Opfer der Terroranschläge von Paris gedenken . An den nächsten Spieltagen soll es eine Schweigeminute geben, die Mannschaften werden in Trauerflor spielen. Am Sonntag hatte der DFB außerdem entschieden, dass das Testspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden am Dienstag stattfindet . 11/16/15 9:14 AM Will den britischen Geheimdienst massiv aufstocken: Premier David Cameron (l.) (Foto: DPA) 11/16/15 9:14 AM - Nach den Terrorangriffen von Paris will der britische Premierminister David Cameron die Geheimdienste deutlich aufstocken . Es sollten 1900 neue Stellen geschaffen werde, sagte Cameron beim G20-Gipfel in der Türkei. Zudem sollen die Ausgaben für die Sicherheit auf Flughäfen verdoppelt werden, wie die britische Nachrichtenagentur PA weiter berichtete. - Cameron sagte nach BBC-Angaben außerdem, britische Sicherheitsbehörden hätten in den vergangenen Monaten sechs Terroranschläge vereitelt . Er plädierte erneut dafür, dass die britischen Streitkräfte an Luftangriffen auf Stellungen der Terrormilizen IS auch in Syrien teilnehmen - bislang fliegen britische Piloten nur im Irak Angriffe auf IS-Stellungen.   11/16/15 9:10 AM Die Anschläge von Paris werden laut IOC-Präsident Thomas Bach keinen Einfluss auf die Abstimmung über die Vergabe der Olympischen Spiele von 2024 haben, für die sich die französische Hauptstadt bewirbt. Niemand wisse, wie die Welt in neun Jahren aussehe, und die IOC-Mitglieder seien sich bewusst, dass Terrorismus kein französisches oder Pariser Problem sei, sagte Bach der französischen Sportzeitung "L'Equipe". 11/16/15 9:08 AM Der belgische Außenminister Didier Reynders forderte die EU-Staaten auf, sich im Kampf gegen Extremisten besser und schneller auszutauschen. Der Austausch von Geheimdienstinformationen sei "der einzige Weg", Radikalisierte wie die Angreifer von Paris zu finden und zu enttarnen.   11/16/15 9:07 AM Eine kleine Erinnerung: Um 12 Uhr heute mittag soll es eine Schweigeminute geben. Die Staats- und Regierungschefs der EU haben alle Bürger Europas dazu aufgerufen der Opfer von Paris zu gedenken. 11/16/15 9:03 AM Stilles Gedenken an einem der Tatorte in Paris: das Restaurant Le Carillon (Foto: Reuters) 11/16/15 8:57 AM Das Editorial des britischen "Guardian" gibt es heute auf Englisch und auf Französisch . "Wir müssen die Werte verteidigen, die uns definieren." 11/16/15 8:57 AM Die Aktien französischer Unternehmen mit Bezug zur Tourismusbranche geraten nach den Anschlägen von Paris unter Druck. Die Papiere des Hotelkonzerns Accor eröffnen zu Handelsbeginn um sieben Prozent niedriger. Auch Aktien des Pariser Flughafenbetreibers Aeroports de Paris, Air France und Eurotunnel werden mit starken Abschlägen gehandelt. 11/16/15 8:55 AM In Frankreich sollen Moscheen und radikale Vereinigungen geschlossen werden, in denen "gegen die Werte der Republik verstoßen" wird. Das kündigte Premierminister Manuel Valls im Sender RTL an. "Wir handeln an allen Fronten mit der größten Entschlossenheit", sagte Valls. 11/16/15 8:45 AM Der französische Sender RTL berichtet, dass der 27 Jahre alte Abdelhamid Abaaoud als Drahtzieher der Anschläge identifiziert wurde. Er soll aus Molenbeek stammen und bereits in einige vereitelte Anschläge in Belgien verwickelt gewesen sein. Er soll einer der "aktivsten Henker des IS" sein. Er soll die Durchführung der Attentate überwacht haben. 11/16/15 8:37 AM 11/16/15 8:13 AM Premierminister Manuel Valls rief die Bevölkerung Frankreichs Wachsamkeit auf. Das Verhalten jedes einzelnen werde sich durch "diese terroristische Bedrohung verändern", sagte Valls dem Sender RTL am Morgen. 11/16/15 8:11 AM Fahndungsbild des 26-jährigen Salah Abdeslam: In Frankreich und Belgien gesucht (Foto: DPA) 11/16/15 8:09 AM Bei den Pariser Anschlägen starben sieben Attentäter - doch befürchtet wird, dass gleich mehrere Komplizen abgetaucht sein könnten. Der zur internationalen Fahndung ausgeschriebene Salah Abdeslam wird offenbar in Belgien oder Spanien vermutet. 11/16/15 8:08 AM An mehreren Orten in Frankreich gab es in der Nacht Razzien. Insgesamt habe es mehr als 150 Durchsuchungen in Frankreich gegeben, sagte Frankreichs Premierminister Manuel Valls. Allein in der Region von Lyon und Villefranche-sur-Saône gab es 13 Durchsuchungen. 11/16/15 8:07 AM Ermittler haben bei einer Razzia in Lyon unter anderem einen Raketenwerfer gefunden. Fünf Personen wurden festgenommen. Bei dem Einsatz in der Nacht auf Montag sei ein Arsenal an Waffen entdeckt worden, erklärte die französische Polizei. Die Durchsuchungen sollen nicht in direktem Zusammenhang mit den Ermittlungen zu den Terroranschlägen in Paris und dem Vorort Saint-Denis vom vergangenen Freitag stehen. Show more Tickaroo Liveblog Software



© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.