Regierungskrise in Peru Im Schatten der Korruption

In Peru liefern sich Präsident Vizcarra und das Parlament einen Machtkampf. Es geht um die Zukunft eines geplagten politischen Systems.
Polizisten vor dem Kongress in der peruanischen Hauptstadt Lima: schwerste politische Krise seit Jahrzehnten

Polizisten vor dem Kongress in der peruanischen Hauptstadt Lima: schwerste politische Krise seit Jahrzehnten

Foto: Guadalupe Pardo/REUTERS
Staatspräsident Vizcarra: Verfassungsrechtlich umstrittene Auflösung des Parlaments

Staatspräsident Vizcarra: Verfassungsrechtlich umstrittene Auflösung des Parlaments

Foto: Andres Valle/ Peruvian Government/ AP/ dpa
Keiko Fujimori (M.) wird vorgeworfen Gelder gewaschen zu haben, die sie 2011 im Wahlkampf illegal vom brasilianischen Baukonzern Odebrecht erhalten haben soll

Keiko Fujimori (M.) wird vorgeworfen Gelder gewaschen zu haben, die sie 2011 im Wahlkampf illegal vom brasilianischen Baukonzern Odebrecht erhalten haben soll

Foto: AFP/ Peruvian Judiciary
Vizcarra-Anhänger vor dem Kongress: Verachtung für eine korrupte politische Elite

Vizcarra-Anhänger vor dem Kongress: Verachtung für eine korrupte politische Elite

Foto: Rodrigo Abd/AP