Polen Frauenpartei geht mit Nacktfotos auf Stimmenfang

Sie haben nichts zu verbergen: Um diese politische Absicht zu unterstreichen, werben Mitglieder der polnischen Frauenpartei lediglich von einem Transparent bedeckt. Die Frauen haben Kaczynskis nationalkonservativer Politik den Kampf angesagt.


Warschau - Auf einem Wahlplakat halten sieben nackte Frauen ein Transparent mit dem Slogan "Polen ist eine Frau" vor ihre Blöße. Die Politikerinnen wollen nach eigenen Angaben damit zeigen, dass sie nichts zu verbergen haben. Sie seien ehrlich und hätten "saubere Hände, saubere Herzen und hehre Absichten".

Werbeplakat der Frauenpartei, wie sie es im Internet präsentieren: Kaczynski den Kampf angesagt

Werbeplakat der Frauenpartei, wie sie es im Internet präsentieren: Kaczynski den Kampf angesagt

Die von der polnischen Autorin Manuela Gretkowska ins Leben gerufene Gruppierung will mit der Aktion bei den vorgezogenen Parlamentswahlen am 21. Oktober ein Gegengewicht zu der nationalkonservativen Politik der Regierung von Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski und seiner Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) setzen.

Ihre nackten Tatsachen werden ihnen jedoch wenige Stimmen einbringen. Die Frauenpartei hat laut letzten Umfragen kaum Chancen, die 5-Prozent-Hürde für den Einzug ins Parlament zu nehmen.

jjc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.