Tragödie von Smolensk Staatsanwalt bestreitet Sprengstoff-Fund an Unglücksmaschine

Zweieinhalb Jahre nach der Flugzeugkatastrophe von Smolensk wollen die Spekulationen über die Ursache nicht enden. Jetzt berichtet eine polnische Tageszeitung, dass an dem Jet des damaligen Präsidenten Kaczynski Sprengstoffspuren gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft widerspricht.
Verunglückte Präsidentenmaschine nahe Smolensk: 96 Menschen getötet

Verunglückte Präsidentenmaschine nahe Smolensk: 96 Menschen getötet

Foto: REUTERS
heb/AFP/dapd